Computer-Magazin

 
"Multimedia in Rheinland-Pfalz - Wir entwickeln Zukunft" 
eine Initiative der Landesregierung

Multimediaforen 2000

rlp inform, eine Initiative der Landesregierung Rheinland-Pfalz, setzt dieses Jahr die Veranstaltungsreihe fort, in der bereits im vergangenen Jahr wichtige Multimediaprojekte vorbereitet und präsentiert wurden. Durch die Zusammenarbeit international führender Anbieter und Berater der Kommunikationsindustrie ( u.a. Andersen, Cisco, IBM, Mannesmann Arcor, Microsoft, SAP, Siemens ...) mit regionalen Unternehmen sollen auch 2000 innovative Lösungen speziell für Rheinland-Pfalz initiiert werden.
Mehr als 1000 Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Öffentlicher Verwaltung, aus Kammern und Verbänden treffen sich auf insgesamt zehn Multimediaforen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Über das erste Forum, an dem wir teilgenommen haben, möchten wir hier informieren. Eine Liste aller Multimediaforen mit den Themenschwerpunkten befindet sich am Seitenende.

Das erste Multimediaforum 
"Multimedia-Aus- und Fortbildung: Wie sichert Multimedia die Zukunft unserer Kinder? Das Internet als Thema und als Werkzeug für neue Lernkulturen"
fand statt am 30. Mai 2000 in der Sparkassenakademie Schloß Waldthausen, Mainz-Budenheim

Bei dieser Tagesveranstaltung wurden in vier Blöcken von je eineinhalb Stunden insgesamt 15 Referate, Kurzvorträge und Präsentationen geboten. Moderiert wurde die Veranstaltung von M. Heuser und K. Jaus vom SWR. In den Pausen konnten die Besucher Projektpräsentationen im Infomarkt besuchen. Im Infomarkt selbst waren vertreten: COM-Center Mainz, Deutsche Telekom, Fujitsu Siemens, IBM, Landesmedienzentrum, Mannesmann Arcor, Microsoft, SAP, Technologie Transfer Trier, ebenso Projekte aus Rheinland-Pfalz z.B. Job-Point-Pfalz aus Landau

Block 1- Multimedia - Vorsprung für Rheinland-Pfalz

  • Multimedia-Qualifikation als entscheidender Erfolgsfaktor im Standortwettbewerb - Multimedia-Qualifikation = Kapital im Informationszeitalter, -Veränderungen von Aus-, Fort- und Weiterbildung, Prof. Dr. Dieter Rombach vom Fraunhofer-Institut
  • Virtueller Campus Rheinland-Pfalzgemeinsame Studienmaterialien der rheinland-pfälzischen Hochschulen im Netz, Prof. R. Hermann Saterdag, Vorsitzender der Landeshochschulpräsidentenkonferenz Rheinland-Pfalz
  • Aktionsplan Multimedia im Bildungsbereich, Dr. Peter Krug (MBWW)
Block 2 Infrastrukturen für neue Lernkulturen
  • Veränderung der Akzeptanz von Neuen Medien in der Aus und Weiterbildung. Wandel von Lernkulturen durch technologiebasiertes Lehren und Lernen, Lernumgebungen für Online-Pädagogik, Prof. Dr. Burkhard Lehmann Universität Kaiserslautern (ZFUW)
  • Neue Lern- und Lehrkulturen via Internet, Inge Puzicha, SAP AG
  • Das integrierte Bildungsnetz Rheinland-Pfalz, Wolfgang Mohr, Daten und Informationszentrum Rheinland-Pfalz (DIZ)
  • Multimedia-Infrastrukturen durch Sponsoring am Beispiel Hardware4Friends e.V., Heinz-Erich Ohnezat, IBM Deutschland GmbH
Block 3 Neue Lernkulturen in der Ausbildung
  • Zukunftsweisende Beispiele aus Rheinland-Pfalz - Homepages von Grundschulen, Koblenz: Multimedia mit allen Sinnen, Oppenheim: Afrika Live und Andernach neue Lernprozesse durch Multimedia, Dr. Dieter Kerber, Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz
  • Schule auf dem Weg zur Informationsgesellschaft, Frank Mänz, Microsoft Deutschland GmbH
  • Schulen ans Netz - mehr als nur PC´s kaufen. Frank Benz, Technologie Transfer Trier GmbH
  • Network Academy - Bildungsinitiative für Networking in Rheinland-Pfalz, Kooperation von Schulen, Hochschulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen, Henrik Tesch, Cisco Systems
Block 4 Neue Lernkulturen in der Weiterbildung
  • Weiterbildungsmanagement im Multimedia-Zeitalter - Marco Zimmermann, Siemens/Com-Center Mainz
  • Weiterbildung mit SAP, Inge Hansen-Baschwitz, SAP AG
  • Global Learning - Konzepte für Learning Service Provider, Wolfgang Hirsch, Deutsche Telekom AG
Die Vorträge und anschließenden Diskussionen waren interessant und aufschlußreich für alle im Bildungsbereich Beschäftigten.
Inzwischen sind im Internet unter den Adressen www.rlp-inform.rlp.de/site2k/ oder www.zukunft.rlp.de die Beiträge und Präsentationen der bisherigen „Multimediaforum 2000 - Veranstaltungen“ nachschlag- bzw. nachlesbar.
Ebenfalls unter diesen Adressen ist die Anmeldung zu den noch stattfindenden Multimediaforen möglich. 

Multimediaforen 2000

  • Multimedia Aus- und Fortbildung - Wie sichert Multimedia die Zukunft unserer Kinder? Das Internet als Thema und als Werkzeug für neue Unterrichtskulturen.
  • E-Business - Wer gestaltet die elektronischen Marktplätze in Rheinland-Pfalz?
  • Logistik für den Online-Markt - Welchen Einfluß hat E-Commerce auf die Finanz-und Warenströme der Zukunft? Neue Herausforderungen für Banken, Handel und Transportunternehmen.
  • Telearbeit, Communication Center, Information Brokering, Mobile Business Wie verändert Multimedia unsere Arbeitsplätze? Qualifikationsprofile und Weiterbildungsmaßnahmen für Wirtschaft und Verwaltung.
  • Gesundheitsnetze - Wie rückt der Patient in den Mittelpunkt? Die neue Effizienz im regionalen Verbund von Gesundheitsdienstleistern.
  • Verwaltung 24 - Bürgerservice rund um die Uhr. Wie erleichtert und beschleunigt das Internet den Dialog mit der Öffentlichen Verwaltung? Mehr Bürgernähe, neue Standortvorteile für Unternehmen.
  • Digital Media - Macht das Internet dem Fernsehen Konkurrenz? Neue interaktive Medien für Bildung, Kultur und Unterhaltung.
  • Social Web - Kann das Internet soziales Engagement verstärken? Ehrenamt, soziale Einrichtungen, Jugend- und Seniorenarbeit in der Informationsgesellschaft.
  • Branchennetze - Profitieren Handwerk, Industrie und Umwelt vom Internet? Zentrale Kommunikationsplattformen für Business-to-Business und Technologietransfer.
  • Multimedia und Regionalentwicklung - Wie gewinnt der Multimedia-Standort Rheinland-Pfalz weiter an Profil? Initiativen zur Ansiedlung neuer Unternehmen.
Zum Abschluss der diesjährgen Aktivitäten gibt es wieder einen Multimediakongress, der am 30. und 31. Oktober stattfindet und das Motto "Von Gutenberg zu Multimedia" hat.

Rückfragen und Anmeldung:
rlp-inform -Geschäftsstelle-, Stifterstraße 9, 55116 Mainz 
Tel ++49 6131 165 555, Fax: ++49 6131 162 142 
email: kontakt@rlp-inform.rlp.de 
Internet: www.rlp-inform.rlp.de

(Rainer Rahn)

zurück zur Übersicht