Computer-Magazin

 
Pressemitteilung im Bildungsklick
Nominierungen für den digita 2008 stehen fest
Preisverleihung am 20. Februar auf der didacta in Stuttgart

(bikl/pm) Insgesamt 25 Medienpakete, Computerprogramme und Online-Angebote für den Schulunterricht, die Berufliche Bildung und das private Lernen sind für den Deutschen Bildungsmedien-Preis digita 2008 nominiert worden. Nach Ansicht der Jury zeichnen sich die nominierten Produkte durch überzeugende didaktische Konzepte und optimal aufbereitete Inhalte aus.

93 Produkte haben Medienhäuser, Verlage und Softwareentwickler in den Wettbewerb um den Deutschen Bildungsmedien-Preis 2008 geschickt. Das teilte das IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft an der TU Berlin heute mit. Aus den nominierten Produkten wählen die Juroren kurz vor der Preisverleihung die digita-Preisträger 2008. Überreicht werden die Auszeichnungen auf der Bildungsmesse "didacta" am 20. Februar 2008 in Stuttgart durch den diesjährigen Schirmherren des digita, den Baden-Württembergischen Kultusminister Helmut Rau.

Der digita wird seit 1995 jährlich von der Stiftung Lesen, der Zeitschrift "bild der wissenschaft" und dem IBI verliehen. Aufgrund der zunehmenden Kombination von neuen und herkömmlichen Medien wurde der digita jetzt von Bildungssoftware- in Bildungsmedien-Preis umbenannt.

Folgende Produkte wurden für den digita 2008 nominiert:
  • Antolin (Bildungshaus Schulbuchverlage WSDSW GmbH; Braunschweig)
  • Brockhaus multimedial 2008 premium (Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG; Mannheim)
  • CESAR Lesen 2 - Förderung der Lesekompetenz (CESAR Lernspielreihe; CES Verlag; Heidelberg)
  • CLT intensiv Plug & Learn (Corporate Language Training; digital publishing; München)
  • Encarta 2008 – Lernen und Wissen (Microsoft Corp. USA; Redmond)
  • English Coach 21 (English Coach-Reihe; Cornelsen Verlag; Berlin)
  • English for Students of Social Science (EUROVOLT via VLE); (Sprachenzentrum, Universität Potsdam)
  • English G 21 Digitaler Unterrichtsplaner (English G 21-Reihe; Cornelsen Verlag; Berlin)
  • English G 21 Unterrichtssoftware (English G 21-Reihe, Cornelsen Verlag; Berlin)
  • Fragenbär - Richtig schreiben (1./ 2. Klasse) - Die Suche nach den Glückspilzen (Lerne mehr mit Fragenbär; Spielend Lernen Verlag; Wörthsee)
  • LECTURNITY 2 (imc information multimedia communication AG; Saarbrücken)
  • Mediendidaktik Deutsch. Einführung in literarische, sprachliche und ästhetische Bildung im medialen Wandel. (Virtuelle Hochschule Bayern; Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur; Universität Erlangen-Nürnberg)
  • Physik interaktiv Realschule Baden-Württemberg Band 2 (Cornelsen Verlag; Berlin)
  • RFW RapidFactoryWeb (e/t/s Didaktische Medien GmbH; Halblech)
  • Service-CD Schnittpunkt 4 (Service-CD Schnittpunkt; Ernst Klett Verlag; Stuttgart)
  • Sprachkurs 1 English (Interaktive Sprachreise; digital publishing; München)
  • TELL ME MORE Campus (Auralog GmbH; Köln)
  • TELL ME MORE Education (Auralog GmbH; Köln)
  • TELL ME MORE Performance V 9.0 (TELL ME MORE; Auralog GmbH; Köln)
  • Unterrichtsmaterial für die berufliche Ausbildung Anlagenmechaniker/-in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Schwerpunkt Heizungstechnik (Dr.-Ing. Paul Christiani GmbH & Co. KG; Konstanz)
  • Versicherungsfachwissen mit Prüfungswissen Versicherungs-Fachmann/ -Fachfrau IHK (VIWIS GmbH; München)
  • www.jungeseiten.de – ein Medienset als Chancengeber zum Start in den Job, in die Liebe, in die Ferne … ins Leben (Jugendstiftung Baden-Württemberg; Sersheim)

Für den INTEL-Förderpreis, der von Pädagogen für Kollegen entwickelte Lernkonzepte zur Anwendung digitaler Medien auszeichnet, wurden drei Programme nominiert:

  • Entdeckendes Lernen am Beispiel "Gerade und Zykloide"; Karol Lalla (Grundschule Handorf)
  • Entdeckendes Lernen am Beispiel "Reibung"; Barbara Sittel (Realschule John-F.-Kennedy-Platz, Braunschweig), Martin Kloppe (Theodor-Heuss-Gymnasium, Wolfenbüttel)
  • Geographische Informationssysteme; Adalbert Niedenzu (Deutschherren-Gymnasium Aichach), Sebastian Weiß (Fakultät Geomatik der Hochschule Karlsruhe)
Quelle: bildungsklick.de

zurück zur Übersicht