Computer-Magazin

 
Lernkultur bei der Bosch Siemens GmbH (BSH)

Mit einem äusserst reichhaltigen und einfallsreichen Informationsprogramm will die Bosch Siemens Hausgeräte GmbH (BSH) eine eigenverantwortliche, kreative Lernkultur im Konzern entwickeln und so die Wettbewerbsfähigkeit steigern.
Das Informationsprogramm "Lernen in der BSH – Immer einen Schritt voraus" soll dazu beitragen, die vielfach noch vorhandene "Lehrkultur" zu einer "Lernkultur" schrittweise weiter zu entwickeln, um die herausfordernden wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. Die BSH als lernende Organisation wird dabei erlebbar anhand von Best Practice-Beispielen und Mitarbeiter-Interviews zu erfolgreich gemeisterten Aufgaben und den damit gemach-ten persönlichen und fachlichen Erfahrungen. So erklärt etwa der "Best Innovator" des Konzerns per Video-Stream, wie er es geschafft hat, über 700 Top-Ideen einzubringen. Interne HR-Verantwortliche und externe Prominenz wie der Experte für Veränderungsprozesse, Prof. Dr. Peter Kruse, entführen die Mitarbeiter in die Lern- und Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts und sparen dabei auch nicht mit kritischen Tönen. Durch diese Testimonials ist hohe Aufmerksamkeit garantiert. Ihre positiven Erfahrungen motivieren dazu, selbst innovative Wege zu beschreiten.
Das Programm verzichtet gänzlich auf klassische Tests und bietet stattdessen einfallsreiche interaktive Übungen. Im "Brain-Gym" kann das Gedächtnis trainiert werden, Wissen wird in Form von Kreuzworträtseln gesichert, ein "einarmiger Bandit" generiert überraschende Gedanken und macht rasante Vorschläge.
Zahlreiche Links ins Inter- und Intranet stehen zur Verfügung, um eigenständig weiter zu recherchieren. Je nach Lernpräferenz können zusätzliche Videos angeschaut oder Audio-Dateien angehört und sogar auf den MP3-Player heruntergeladen werden. "Wir motivieren die Mitarbeiter, sich auf eine Lernwelt einzulassen, die hinter jeder Ecke eine Überraschung bereithält. Unser Ziel ist es, dass die Benutzer mit Lust und Spannung lernen und sich denken: Mal sehen, was heute passiert!", so Gerd Feninger, Leiter Solutions der BSH Academy, über die abwechslungsreiche Programmgestaltung.
(Quelle: http://www.checkpoint-elearning.de

Kontakt: Weitere Informationen erhalten Sie bei
Gerd Feninger, BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, BSH Academy, Tel.: (089) 4590 2850

Referenz: Newsletter Prof. Dr. Andrea Back (St. Gallen)

zurück zur Übersicht