"European Computer Driving Licence“ (ECDL)

Der Europäische Computer Führerschein ist erstmals im Jahre 1994 in Finnland eingeführt und inzwischen ca. 200000mal vergeben worden. 

Dieser Führerschein hat 7 Module: 

  • Grundlagen der Informationstechnik, 
  • Computerbenutzung und Betriebssystemfunktionen, 
  • Textverarbeitung, 
  • Tabellenkalkulation, 
  • Datenbanken, 
  • Präsentation und Grafik, 
  • Informations- und Kommunikationsnetze. 
Es handelt sich um ein internationales Zertifikat, das vom Council of European Professional Informatics Societies (CEPIS) in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union (EU) entwickelt worden ist. Jede erfolgreich absolvierte Teilprüfung (kann in allen Mitgliedsländern abgelegt werden) wird in die „Skills Card“ eingetragen. 

Am Schluß gibt es kostenlos den in ganz Europa akzeptierten
Computer-Führerschein.

Infos der nationalen Koordinierungsstelle, Gesellschaft für Informatik, Ahrstr. 45, 53175 Bonn: 

eMail info@ecdl.de 
http://www.ecdl.de 
(wsk)

zurück zur Übersicht