Computer-Magazin

 
Pressemitteilung  
Neues EU-Projekt für Unternehmen in Bayern

Das in München ansässige IT Unternehmen jambit führt das Projekt „Elektronische Geschäftsprozesse für wettbewerbsfähige KMU“ (EGP) durch. Die Zielgruppe sind in erster Linie Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMU) aus Bayern und deren Entscheidungsträger, die keine Angst vor Innovationen haben und ihre eigene Überlebens- und Wettbewerbsfähigkeit erhalten bzw. stärken wollen.

EGP wird von der Europäischen Union (EU) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Freistaat Bayern ko-finanziert. Ziel ist es, die Möglichkeiten aufzuzeigen, wie interne Geschäftsprozesse durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien optimiert werden können. Dabei wird nicht „nur“ neuestes Wissen vermittelt, das zur Umsetzung von eBusiness-Strategien notwendig ist, viel mehr soll ein konkreter Projektplan inklusive Meilensteinen von den Teilnehmern erarbeitet werden, so dass die neuen Erkenntnisse auch aktiv in die Praxis umgesetzt werden können.

„Wir vermitteln Schlüsselqualifikationen für innovative Prozesse und sorgen mit diesem präventiven Ansatz für die Sicherung der Arbeitsplätze und die Erhöhung der Überlebens- und Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen in Bayern“.

Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf den Themen Kommunikation, Sicherheit, mobiles Arbeiten, rechtliche Aspekte sowie dem Aufbau einer sinnvollen Infrastruktur.        

Die Projektdurchführung findet hauptsächlich in München statt, von wo aus die Kurse koordiniert und Teilnehmer/innen aus bis zu 50 Firmen betreut werden. 
 
Begleitend werden die Teilnehmer - mithilfe der Unterstützung des Projektträgers jambit - einen für ihre Bedarfe maßgeschneiderten Projektplan erarbeiten. Theorie und Praxis werden durch Workshops und die anschließende Umsetzung ausgewogen gemischt.

Frau Valerie Jung
- Marketing -
jambit GmbH
Sendlinger Str. 24
80331 München

Tel.:   089/452347-10

zurück zur Übersicht