Computer-Magazin

 
„Jugendliche klicken sich ein – benachteiligte Jugendliche und neue Medien“

Der Verein für Ausbildung, Beratung, Integration und Arbeit, kurz VABIA, hat ein spezielles Schulungsprogramm für Jugendliche entwickelt, um sie auf ihrem Weg in die Berufswelt zu unterstützen. „Da wir wissen, dass Jungen und Mädchen gerade in technischen Bereichen nicht homogen lernen und sich Mädchen infolgedessen oft zurückziehen, bieten wir auch separate Kurse für weibliche Jugendliche an“, ergänzt die Geschäftsführerin der Einrichtung, Els Wettlaufer. Zu den Zielgruppen des VABIA gehören aber auch Berufsrückehrer und Mütter.

Beeindruckend ist die hohe Wochenstundenzahl, die im Rahmen der Kurse angeboten wird: 30 Stunden werden von fünf Dozenten gestaltet. Seit Herbst 2001 läuft das Projekt „Jugendliche klicken sich ein – benachteiligte Jugendliche und neue Medien“ und Wettlaufer ist sich sicher, dass auch in Zukunft die Nachfrage bei den Jugendlichen groß sein wird. Die Kurse dienen zur Qualifizierung und Beschäftigung sozial benachteiligter Jugendlicher und deren beruflicher und sozialer Integration. 

„Aufgrund der familiären und freundschaftlichen Atmosphäre in den Räumen des VABIA gelingt es uns auch, schul- und ausbildungsmüde Jugendliche wieder für Lernprozesse zu begeistern“, erzählt Els Wettlaufer. Der spielerische, freizeitbezogene Umgang mit dem Internet im außerschulischen Angebot gebe die Chance, Defizite abzubauen, auszugleichen und neue Lernchancen zu eröffnen. 

Neue Perspektiven für benachteiligte Jugendliche - VABIA in Vellmar
VABIA e.V. Vellmar, 34246 Vellmar 
AnsprechpartnerIn: Frau Els Wettlaufer 
(Tel.: 0561-98250-34  Email: wettlaufer@vabia-vellmar.de)

Referenz: www.digitale-chancen.de
 
zurück zur Übersicht