Computer-Magazin

 
Modellversuch der Bund-Länder-Kommission
Neue Lernkonzepte in der beruflichen Bildung

Laufzeit: 1.8.1998 bis 30.7.2003
BLK-Programmkoordinator: RD Dr. Möhlenbrock (HB)
Programmträger: Prof. Dr. Rauner (ITB Bremen)

Kurzbeschreibungen der am Programm beteiligten Projekte finden Sie unter der  Kurzbeschreibung der Modellversuche seit 1994:
Programm " Neue Lernkonzepte in der dualen Berufsausbildung" 

Das Programm wurde am 1.10.1998 nach einer ersten Antragsrunde mit 24 Vorhaben aus 14 Ländern gestartet. Es richtet sich an berufliche Schulen, Institute der beruflichen Bildung sowie Einrichtungen der Lehreraus- und Weiterbildung, die einen modellhaften Beitrag zur Modernisierung und Effektivierung des Unterrichts leisten können. Programmträger ist das Institut Technik&Bildung (ITB) an der Universität Bremen, das das Staatsinstitut für Schulpädagogik und Bildungsforschung (ISB) in München einbezieht. 

Übergreifendes Ziel ist die Steigerung von Effizienz und Qualität der Berufsausbildung. Hierzu gehören die Sicherung der laufend notwendigen fachlichen und unterrichtsmethodischen Modernisierung des Berufsschulunterrichts sowie die Stärkung der curricularen Innovationsfähigkeit beruflicher Schulen. Computergestützte Informations- und Kommunikationstechniken und Medien sollen dafür intensiv genutzt werden. Zu den vier Programmbereichen (Weiterentwicklung der Lernkonzepte und curriculare Innovationen, Evaluation neuer Lernkonzepte und Qualitätssicherung, Organisationsentwicklung und Schulorganisation im Kontext neuer Lernkonzepte und Maßnahmen zur Lehreraus- und –fortbildung) gibt es u.a. folgende Untersuchungsfelder: 

Weiterentwicklung von Lernkonzepten, Lerninhalten und Lernmaterialien und Flexibilisierung der Unterrichtsorganisation 

Evaluation zur Wirksamkeit und Qualität von Lernkonzepten und Unterrichtsmethoden 

Entwicklung arbeitsprozessorientierter Curricula in länderübergreifenden Verbund- und Austauschsystemen 

Neue Methoden der Leistungsfeststellung und Qualitätssicherung in der Berufsausbildung 

Besondere Ausbildungsangebote und unterrichtliche Differenzierungsmaßnahmen zur Förderung Benachteiligter sowie besonders Leistungsfähiger bzw. Auszubildender mit Hochschulzugangsberechtigung in der Berufsausbildung 

Zukunftsbezogene Qualifizierung von Lehrpersonal in beruflichen Fachrichtungen 

Konzepte zur Abstimmung von Inhalten und Methoden beruflicher Erstausbildung und Weiterbildung 

Unter der Adresse www.itb.uni-bremen.de/projekte/blk/programmtraeger.htm können aktuelle Informationen abgerufen werden. 

Referenz: www.blk-bonn.de Dort unter Innovationen im Bildungswesen - Modellversuchsförderung

zurück zur Übersicht