Computer-Magazin

 
Modellprojekt: 
Weiterbildung von Frauen aus IT-Berufen zu Ausbilderinnen 

Vom 01.01.2000 bis zum 31.12.2002 führt das Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik - INBAS GmbH in Offenbach - dieses Projekt durch.

Auftraggeber:
Bundesministerium für Bildung und Forschung 

aus der Projektbeschreibung:

Frauen in den neuen IT-Berufen noch signifikant unterrepräsentiert
Die Verbesserung der Chancengleichheit von Frauen hat in der Europäischen Union und in der Bundesrepublik Deutschland eine hohe Priorität. In diesem
Gesamtkontext spielt die Frage des beruflichen Status von Frauen eine
entscheidende Rolle.
In diesem Zusammenhang ist es besonders gravierend, dass die Veränderung des Arbeitsmarktes durch die neuen Informationstechnologien und damit die Entstehung neuer "zukunftsträchtiger" wirtschaftsbezogener Dienstleistungen die Frauen zur Zeit noch nicht erreicht. Vom Beschäftigungsanstieg in diesem Bereich profitieren Männer mehr als Frauen, denn nur 13,6 % der 1997 und 1998 abgeschlossenen Ausbildungsverträge wurden mit Mädchen und jungen Frauen besetzt.

Noch problematischer ist ein differenzierter Blick auf die Repräsentanz weiblicher Auszubildender in diesen vier neuen Berufen: Dort, wo ihr Anteil mit 25,9 % und 23 % noch verhältnismäßig hoch liegt, bei den IT-Systemkauffrauen/-männern und den Informatikkauffrauen/-männern, sind nur jeweils 16 % der Beschäftigten in den neuen Berufsfeldern angesiedelt. In dem am meisten angebotenen Ausbildungsberuf, dem/der Fachinformatiker/in, steht dem Anteil von 41 % aller Ausbildungsverträge ein Anteil von nur 11 % Mädchen gegenüber, und in dem mit 27 % zweithäufigsten Beruf des/der IT-Elektronikers/in sind sogar nur 4,1 % der
Plätze mit Mädchen und jungen Frauen besetzt:

Adressatinnen und Adressaten des Projekts
Das Projekt "Weiterbildung von Frauen aus IT-Berufen zu Ausbilderinnen" richtet sich an:

  • FRAUEN, die bereits in diesem Berufsfeld arbeiten und sich zurAusbilderin weiterqualifizieren möchten bzw. an Frauen, die aufgrund ihres Hochschulstudiums zwar ausbilden dürfen, aber bislang noch keine Ausbildungserfahrung haben. 
  • BETRIEBE, die im Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnologien angesiedelt sind und die entweder bereits für einen der vier neuen IT-Berufe ausbilden oder sich vorstellen können, demnächst entsprechende Lehrstellen einzurichten. 
Weibliche Ausbilderinnen sind Schlüsselpersonen, wenn es gilt, die neuen IT-Berufe auch strukturell für weibliche Auszubildende und damit für künftiges weibliches Fachpersonal zu öffnen.

Ansprechpartner/in: Christiana Klose, Nader Djafari
Weitere Informationen zum Projekt: 
Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik - INBAS GmbH
Herrnstraße 53, 63065 Offenbach/Main 
Tel.: 0 69 / 2 72 24-0, Fax: 0 69 / 2 72 24-30

Den vollständigen Text der Projektbeschreibung können Sie sich im Internet unter der folgenden Adresse ansehen:

http://www.inbas.com/Deutsch/Projekte/Projektkurzbeschreibungen/fit.htm

zurück zur Übersicht