BliK - Berufe Live im Klassenzimmer

BLiK ist ein Modellprojekt, das mit Hilfe eines PCs und eines ISDN-Anschlusses Videokonferenzen zwischen Wirtschaftsbetrieben, Berufsinformationszentren und Schulen aller Schulformen ermöglicht. Auch Computer-Programme lassen sich gemeinsam nutzen.

Wenn Sie sich näher mit den Inhalten von BliK beschäften wollen, dann können Sie dies im Internet unter der folgenden Adresse tun: 

http://www.gesamtmetall.de/blik

BLiK ermöglicht den kurzen Draht zu kompetenten Gesprächspartnern in Ausbildungsbetrieben, Berufsschulen und beim Arbeitsamt - regional und auch weltweit.

BLiK macht die "Hinführung in die Arbeitswelt" ein ganzes Stück lebendiger und praxisnäher. Betriebsbesichtigungen, Schülerpraktika oder Besuche im BIZ lassen sich so optimal vorbereiten - und das nicht nur theoretisch, sondern durch informative Gespräche und konkrete Einblicke im Vorfeld.

Auf Betriebserkundungen bestens vorbereitet! Ausbildungsberufe und moderne Arbeitsformen kennenzulernen, wird für Lehrer und Schüler jetzt wesentlich einfacher durch BLiK, die neue multimediale Form der Kommunikation.
Damit können Sie vom Klassenzimmer aus Kontakte herstellen, wie bei einem Bildtelefon Auszubildenden über die Schulter schauen und sich deren praktische Arbeit erklären lassen.Oder Daten austauschen und mit den Jugendlichen im Ausbildungsbetrieb sogar in gemeinsamen Projekten arbeiten.

(Quellen: Zeitschrift Computer + Untericht, Heft 34/1999, erschienen bei Friedrich in Velber in Zusammenarbeit mit Klett, eigene Recherche im Internet - Wolfgang Schmitt-Kölzer)

zurück zur Übersicht