Computer-Magazin

 
Neue Plattform für die schulische Online-Arbeit: lo-kompakt

Eine neue Lern- und Arbeitsplattform bereichert die Bildungslandschaft: lo-kompakt ermöglicht Lehrkräften und Lernenden den unkomplizierten Einstieg in die unterrichtliche Online-Zusammenarbeit. Mit lo-kompakt wird das schulspezifische Angebot der lo-net GmbH erweitert.

Genau am 16. Oktober vor zwei Jahren wurde lo-net2 gestartet. Heute ist lo-net2 mit über 5.000 Schulen und rund 800.000 angemeldeten Lehrern und Schülern die größte Bildungsplattform für Schulen in Deutschland. Pünktlich zum Zweijährigen bekommt lo-net2 mit lo-kompakt im Oktober ein "Brüderchen" für den unkomplizierten Einstieg in die Plattformarbeit.

Mit lo-net2 ist es, wie die Zahlen beweisen, dem Initiator Schulen ans Netz e. V. gelungen, den Schulen eine breit akzeptierte Lösung anzubieten: lo-net² entlastet Schulleitung und Lehrerkollegium von vielen technischen, organisatorischen, sicherheitsrelevanten und administrativen Problemen. Die Plattform ermöglicht neue und moderne Unterrichtsformen in einer kontrollierbaren Web 2.0 Umgebung und wirkt durch die kostenlose Verfügbarkeit der Werkzeuge und Service sowohl in der Schule als auch bei Lehrern und Schülern zu Hause nicht nur der digitalen Spaltung der Gesellschaft entgegen, sondern befördert auch die bundesweite Vernetzung aller Akteure im schulischen Bildungsbereich.

Mit lo-kompakt möchte die lo-net GmbH die Lehrer erreichen, die mit Ihren Schülern unabhängig von der ganzen Schule die Möglichkeiten einer Bildungsplattform schnell und effektiv im Rahmen einer Klasse oder Kurses nutzen wollen. Somit ist lo-kompakt als Einstiegsplattform konzipiert: schlank, selbsterklärend strukturiert und sowohl für Lehrer als auch Schüler leicht zu handhaben. Natürlich ist die Nutzung von lo-kompakt – ebenso wie bei lo-net2 – für die Lehrer und Schüler öffentlicher Schulen kostenfrei.

Und wie bei lo-net2 wird es auch bei lo-kompakt noch in diesem Jahr ein integriertes Autorentool geben, dass es Lehrkräften ermöglicht, einfach und schnell eigene Unterrichtskurse mit Inhalten, Übungen und Tests zu erstellen. Dadurch entfällt endlich die Notwendigkeit für Lehrer, die selbst eigene Lernmaterialien erstellen wollen, nur für diesen speziellen Zweck auf andere Produkte, seien es kommerzielle oder Open Source-Angebote, ausweichen zu müssen.

Außerdem: Nachhilfe und Lernhilfen gehören immer mehr zum Alltag von Schülerinnen und Schülern. Und der Bedarf an qualifizierter Nachhilfe sowie interaktiven Lernhilfen wird weiter steigen. Anknüpfend an die Erfahrungen und Kompetenzen für den schulischen Bildungsbereich hat die lo-net GmbH gemeinsam mit dem Technologiepartner DigiOnline GmbH damit begonnen, genau für die Schnittstelle zwischen traditioneller Nachhilfe, tutoriell begleitetem Online-Lernen und interaktiven Selbstlernkursen einen neuen Typ von Lernplattform zu entwickeln.

Pressekontakt zu dieser Meldung

Kerstin Ciba
Leiterin Marketing
lo-net GmbH
Neusser Straße 93
50670 Köln
Tel: +49 221 6500662
E-Mail: kerstin.ciba@lo-net.de Web: www.lo-net.de
www.lehrer-online.de
www.lo-net2.de
www.primolo.de


Quelle: www.bildungsklick.de

zurück zur Übersicht