Computer-Magazin

 
JINGLE-transfer Newsletter -  Ausgabe April 2007, Nr. 4 

Newsletter für Kooperationspartner und Interessierte des Projekts JINGLE-transfer (Internationaler Bund)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kooperationspartner,
Sie erhalten heute einen neuen Newsletter des Projekts JINGLE-transfer. 

JINGLE-transfer ist ein vom BMBF gefördertes Vorhaben zur Implementierung von "neuen Lerntechniken" in die berufliche Integrationsförderung.

Wir informieren Sie heute über folgende Themen: 

Beginn der Fortbildungsphase

Schwerpunkte der Fachtagung am 22. Mai 2007
1. Beginn der Fortbildungsphase

Ein Schwerpunkt der Transferleistungen des Projekts besteht in der Konzeptionierung, Erprobung und Durchführung eines Fortbildungsangebots zur „Implementierung von E-Learning“ in den Lern- und Förderalltag von Bildungsträgern und beruflichen Schulen. Dieses Fortbildungsangebot wird in Form von „blended learning“ durchgeführt. Es besteht aus zwei Präsenzterminen und einer Onlinephase. 

In der dritten Aprilwoche haben 34 KollegInnen aus 10 Institutionen der Integrationsförderung mit der ersten Präsenzveranstaltung begonnen. Der Schwerpunkt dieser Veranstaltungen, die sowohl in Bremen als auch in Berlin durchgeführt wurden, lag im Kennenlernen und Erpoben den Lernplattform „Moodle“. 

In der anschließend begonnenen Onlinephase erarbeiten sich die TeilnehmerInnen auf der Lernplattform adressatenorientierte Handlungsstrategien zur: 
 

  • Gestaltung von virtuellen Lernräumen 
  • Veranschaulichung komplexer Sachverhalte 
  • Entwicklung handlungsorientierter Lerncontens 
  • Evaluierung von Lernprozessen
Darin werden sie sowohl durch die Fortbildungsbausteine des Projekts JINGLE-transfer als auch durch ein Online gestütztes Coaching der Projektmitarbeiter unterstützt. 

Die Onlinephase mündet in die Erarbeitung von alltagstauglichen Lernangeboten, die zu Themenstellungen der IT-Grundbildung, aber auch zu berufsspezifischen Lerninhalten die erarbeiteten Handlungsstrategien umsetzen. JINGLE-transfer bietet auf der Lernplattform „Moodle“ die Möglichkeit, die erarbeiteten Lerncontents zu erproben. 

Der Schwerpunkt des 2. Präsenztermins Mitte Mai besteht in der Auswertung der gesammelten Erfahrungen mit dem „Online Lernen und Arbeiten“ und in der Beantwortung der Frage, wie die Lernplattform „Moodle“ bei den beteiligten Institutionen installiert und die erprobten Lerncontents weiter entwickelt werden können. 

Konzeption und Zugangsmöglichkeit
 

2. Schwerpunkte der Fachtagung am 22.5.2007 
Wie bereits im letzten Newsletter angekündigt, führt das Projekt JINGLE-transfer am 22.5.07 zum Thema "E-Learning in der Integrationsförderung" in Bremen eine Fachtagung durch. 

Ein Schwerpunkt der Fachtagung besteht darin, die vom Projekt entwickelten Fortbildungsstrategien, -angebote und Erfahrungen zur Diskussion zu stellen. Es ist in diesem Zusammenhang auch ein „round-table Gespräch“ von TeilnehmerInnen an der JINGLE-transfer Fortbildung geplant. 

Ein weiterer Schwerpunkt der Fachtagung besteht in der Beantwortung der Frage, wie E-Learning über den Kreis der bislang beteiligten 10 Institutionen hinaus transferiert werden kann. Dazu stellt JINGLE-transfer zur Diskussion, wie E-Learning Angebote aussehen können, die in der Integrationsförderung neue Lernchancen eröffnen und zu nachhaltigem Lernen führen können, 
wie kooperative Selbstlernprozesse von MitarbeiterInnen unter der Zielsetzung initiiert werden können, vor Ort E-Learning Arrangements zu entwickeln und die technischen Voraussetzungen dazu zu installieren. 
Dazu stellt JINGLE-transfer einen „Implementierungskasten“ vor, der in Form einer CD enthält er:
 
 

  • kooperative Selbstlernbausteine, 
  • eine Vielzahl erprobter Lernobjekte zum Thema „IT-Grundbildung“, 
  • eine komplette Lernplattform  
Die Fachtagung des Projekts findet in einer Zeit statt, in der die Zukunft der Integrationsförderung und die bislang bewährten Fortbildungsangebote (FiB) zur Diskussion stehen. Auch darüber und über die aktuellen Entwicklungstendenzen der Fördermaßnahmen wird auf der Fachtagung mit Experten zu diskutieren sein. 

Dazu laden wir Sie herzlich ein. Bitte melden Sie sich spätestens zum 11.5.07 bei uns an. 

Alle weiteren Informationen und den Programmflyer finden Sie hier: Fachtagungsflyer und Anmeldung 

zurück zur Übersicht