Computer-Magazin

 
Preisverleihung »Wege ins Netz 2006«

Exzellente Projekte für mehr digitale Kompetenz aus München, Leipzig, Erlenbach/Main und Bad Segeberg ausgezeichnet 

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Dagmar Wöhrl prämiert heute auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin die Preisträger des Wettbewerbs für mehr digitale Kompetenz »Wege ins Netz 2006«, den die Initiative D21 als Partner unterstützt. Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ausgelobte Preis ehrt vorbildliches Engagement, das zur Erhöhung der Internetnutzung in der Bevölkerung beiträgt.  
 
Staatssekretärin Wöhrl: »Der kompetente Umgang mit dem Computer und die aktive Nutzung des Internets haben sich zu zentralen Fähigkeiten entwickelt. Neue Medien nehmen unter anderem im Bereich der Informationsbeschaffung einen immer größeren Stellenwert ein. Die steigende Internetnutzung und die Förderung der Digitalen Integration in Deutschland ist auch bürgerschaftlichem Engagement und der Initiative zahlreicher Verbände zu verdanken. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag: Sie führen gesellschaftliche Gruppen, die nicht wie selbstverständlich über Technik und Know-how verfügen, an das »weltweite Netz« heran.« 
Der mit insgesamt 30.000 Euro dotierte Wettbewerb wird zum dritten Mal vom BMWi durchgeführt. Ausgezeichnet werden drei Preisträger und der Gewinner des Sonderpreises »Online zum Job«: 

1.Platz: Gazettoni – mobile Online-Zeitungsredaktion, Echo e.V., München
2.Platz: Internetradio-Camp 2006, Technologiezentrum für Jugendliche, Leipzig
3.Platz: Webführerschein und Handykurse für Senioren, Gymnasium Erlenbach / Main
Sonderpreis: Mobile und stationäre Lern- und Experimentierwerkstatt, VHS Bad Segeberg 
Prämierte Projekte

1. Platz: Gazettoni ist eine mobile Online-Zeitung für Kinder von Kindern. Das Gazetto-Mobil als mobiles Redaktionsbüro ermöglicht einen Einblick in die Arbeit einer Online-Redaktion. Internetrecherche und digitale Fotobearbeitung werden so zu selbstverständlichen Werkzeugen. Träger ist der Echo e.V. in München: [www.gazettoni.de]. 

2. Platz: Im Internetradio-Camp 2006 erhalten Lernförder- und Hauptschüler die Möglichkeit, eine Internetradiosendung von der Redaktionskonferenz bis zur Einstellung ins Netz zu realisieren. Anhand einer konkreten Aufgabe erlernen sie die Nutzung des Internets. Träger ist das Technologiezentrum für Jugendliche in Leipzig: [www.g-a-r-a-g-e.com]. 

3. Platz: Beim »Webführerschein für Senioren« steht die Verständigung zwischen den Generationen im Vordergrund. Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums Erlenbach am Main engagieren sich, Seniorinnen und Senioren Grundkenntnisse über Internet, Computer und Handys zu vermitteln. Initiiert wird das Projekt vom Hermann-Staudinger-Gymnasium und zahlreichen Kooperationspartnern. 

Mit dem Sonderpreis „Online zum Job“ wird ein Projekt der Volkshochschule Bad Segeberg ausgezeichnet. Die mobile und stationäre Lern- und Experimentierwerkstatt bietet in 16 umliegenden Gemeinden den Zugang zu Computer und Internet. Damit wird im ländlichen Gebiet auch denjenigen Arbeitsuchenden Zugang zur Jobsuche online ermöglicht, die sonst nicht über die nötigen Mittel verfügen. 

Über »Wege ins Netz 2006«
»Wege ins Netz 2006« richtet sich an öffentliche Einrichtungen und Organisationen sowie Unternehmen und private Initiativen, die Projekte starten, welche die Bevölkerung zielgruppengerecht und erfolgreich an das Internet heranführen. Auch in diesem Jahr hat der Wettbewerb mit über 130 eingereichten Projekten eine erhebliche Resonanz erfahren. 
Auswahlkriterien des Wettbewerbs waren u. a. die Nachhaltigkeit, die Art der Zielgruppenansprache, die Wissensvermittlung und Schulung, soziales und ehrenamtliches Engagement sowie die Einbindung in lokale Netzwerke. Das BMWi hat mit Hilfe einer unabhängigen Jury die drei besten Projekte und den Sonderpreis ermittelt. 

Unterstützt wurde der Wettbewerb von den Kooperationspartnern Initiative D21, Stiftung Digitale Chancen, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Volkshochschulverband, Arbeitskreis Neue Erziehung und Bundesverband der Digitalen Wirtschaft. Der im Rahmen des Wettbewerbs ausgelobte Sonderpreis »Online zum Job« wurde unterstützt und mitfinanziert von AOL Deutschland und T-Online International. 

Die Broschüre zum Wettbewerb »Wege ins Netz 2006 – Der Wettbewerb für mehr digitale Kompetenz« beinhaltet eine detaillierte Beschreibung der Siegerprojekte und weiterer Teilnehmer am Wettbewerb. Die Broschüre kann per E-Mail unter info@wegeinsnetz2006.de bestellt oder unter [www.wegeinsnetz2006.de] herunter geladen werden. 
Weitere Informationen sind erhältlich bei:
Wettbewerbsbüro »Wege ins Netz 2006«
c/o wbpr Public Relations

Kai Lehmann
Schumannstraße 5
10117 Berlin
(030) 28 87 61 12
E-Mail: info@wegeinsnetz2006.de  

Quelle: Newsletter Bildungsklick
 

zurück zur Übersicht