Computer-Magazin

 
Kurzmeldung bei Lehrer Online
Zweiter Themendienst zur didacta 2008 liegt vor

Allen Bildungsinteressierten steht nun der zweite Themendienst zur didacta 2008 in Stuttgart (19. bis 23. Februar) zur Verfügung.

Aus dem Inhalt:
 
PISA - pro und contra
Um ein höheres Bildungsniveau und bessere Bildungschancen für alle erreichen zu können, bräuchten wir auch weiterhin den internationalen Vergleich, so der Leiter deutschen PISA-Studie, Prof. Dr. Manfred Prenzel. PISA habe nicht viel mit der Wirklichkeit von Schule zu tun, kontert der Wiener Schul- und Bildungsforscher Prof. Dr. Stefan Thomas Hopmann.

Die S-Klasse unter den Kinderkrippen
Ein Autobauer will in Deutschland in Sachen frühe Bildung neue Maßstäbe setzen: In den sternchen Kinderkrippen der Daimler AG steht die bilinguale Erziehung der 0-3jährigen ganz oben auf dem Programm.

Bildung ist entscheidend für die Integration
Jahr für Jahr gleichen sich die Ergebnisse der verschiedenen Studien: Die Bildungschancen
für Migrantenkinder an Deutschlands Schulen sind schlecht - deutlich schlechter als in vergleichbaren Ländern. Während Politiker vollmundige Forderungen aufstellen, sind andere aktiv geworden.

Der richtige Weg in den Beruf
Fast ein Viertel aller Ausbildungsverträge wird vorzeitig abgebrochen, und knapp 25 Prozent der Studierenden verlässt die Hochschule ohne Abschluss. Eine Ursache könnte mangelnde oder falsche Beratung sein. Deren Qualität wurde in den vergangenen Jahren gleich mehrfach untersucht.

Ausbildungsziel Schulleiter
Das Aufgabenprofil der Schulleiter hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert, die Qualifikation "guter Pädagoge mit Organisationstalent" reicht nicht mehr aus. Das "Unternehmen" Schule muss professionell gemanagt werden - doch wie werden Lehrer dafür qualifiziert?

"Als ob man körperliche Analphabeten entlassen würde"
Bildungsinstitutionen wie Kindergarten und Schule sollten den Bewegungsdrang der Kinder fördern und fürs Lernen nutzen, meint die Osnabrücker Sport- und Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Renate Zimmer. Aber noch immer werde der Körper quasi als Gegenspieler statt als Mittler des Lernens aufgefasst.
 
 
Kontext
Am 29. Januar erscheint der dritte Themendienst zur didacta 2008 mit einer umfassenden Übersicht der interessantesten Veranstaltungen, Pressekonferenzen und Preisverleihungen. Die Themendienste sind ein Service der Landesmesse Stuttgart, des Didacta Verbandes e. V., Darmstadt, und des VdS Bildungsmedien e. V., Frankfurt. Mit der redaktionellen Umsetzung wurde das Redaktionsbüro Diehl (www.bildungsklick.de), Osnabrück, beauftragt.

zurück zur Übersicht