Computer-Magazin

 
Integration per Mausklick - Wettbewerb "Wege ins Netz" 2007"

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie startet heute bereits zum vierten Mal den Wettbewerb »Wege ins Netz«. Unterstützt durch zahlreiche Kooperationspartner ermittelt und prämiert der Wettbewerb vorbildliche Aktionen und Initiativen, die zur Erhöhung der Internetnutzung in der Bevölkerung beitragen. Der Sonderpreis »Migration« zeichnet zudem Projekte und Initiativen aus, die sich an jüngere und ältere Menschen mit Migrationshintergrund richten. Die Gewinner erhalten Preisgelder von insgesamt 30.000 Euro.

Gegenwärtig nutzen rund 60 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahre das Internet. Damit nimmt die Gruppe der Internetnutzer in Deutschland stetig zu. Diese erfreuliche Entwicklung hat sich in den letzten Jahren jedoch verlangsamt. Zudem planen nur noch rund 6 Prozent die Anschaffung eines Internetanschlusses. Das heißt mit anderen Worten, dass immer noch 34 Prozent der Bevölkerung nicht vorhaben, in nächster Zeit ins Netz zu gehen. Insbesondere ältere Personen sowie Menschen mit Migrationshintergrund oder aus bildungsfernen Schichten sind noch zurückhaltend, wenn es um den Umgang mit den Neuen Medien geht. Der Wettbewerb soll vorhandene Zugangsbarrieren identifizieren und deren Abbau durch die Vermittlung medialer Kompetenz fördern. Auf diesem Wege soll allen gesellschaftlichen Gruppen gleichermaßen Zugang zum Internet ermöglicht werden.

Einsendeschluss des Wettbewerbs ist der 31. Juli 2007.
Eine Jury ermittelt die drei besten Projekte, die mit Geldprämien ausgezeichnet werden.
Auswahlkriterien des Wettbewerbs sind u.a. Nachhaltigkeit, Art der Zielgruppenansprache, Wissensvermittlung und Schulung, soziales und ehrenamtliches Engagement sowie Einbindung in lokale Netzwerke.
Die Abschlussveranstaltung findet voraussichtlich Anfang September 2007 auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin statt.

Im Rahmen des Wettbewerbs wird der Sonderpreis »Migration« vergeben.
Ausgezeichnet werden Projekte und Initiativen, die jüngere und ältere Menschen mit Migrationshintergrund an die Internetnutzung heranführen und die Kompetenzen bei der Internetnutzung erhöhen. Bereits in der Vergangenheit des Wettbewerbs gab es eine Vielzahl entsprechender Projekte, die im Umgang mit dem Internet die Integration fördern und das Zusammenleben erleichtern.

»Wege ins Netz« wird seit 2004 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie durchgeführt. Der Wettbewerb wird unterstützt von der Stiftung Digitale Chancen, der Initiative D21, der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und dem Arbeitskreis Neue Erziehung. Medienpartner des Wettbewerbs ist der Deutschlandfunk. Der Wettbewerb wird darüber hinaus von den Sponsoren T-Com und Microsoft unterstützt.

Informationen zum Wettbewerb, den Teilnahmebedingungen und den Möglichkeiten zur Bewerbung finden Sie unter www.wegeinsnetz2007.de 
oder über:
Wettbewerbsbüro »Wege ins Netz«
c/o wbpr Berlin
Schumannstraße 5, 10117 Berlin
E-Mail: info@wegeinsnetz2007.de
Tel.: 030.288 76 113
Fax: 030.288 76 111

Quelle: BMWi-Pressemitteilung 
 

zurück zur Übersicht