Computer-Magazin

 
DBS Newsletter – Sonderausgabe zu den neuen Wikis

Deutscher Bildungsserver erweitert Web 2.0-Angebot um zwei Wikis: Wiki-Infobörse und Weltliteratur-Wiki frei geschaltet

Zwei weitere Wikis unterschiedlicher Ausrichtung sind am 15. Juni 2007 beim Deutschen Bildungsserver frei geschaltet worden:

Die Wiki-Infobörse
http://wiki.bildungsserver.de/infoboerse/index.php/Hauptseite

und das

BildungsWiki Weltliteratur

http://wiki.bildungsserver.de/weltliteratur/index.php/Hauptseite

Über die Wiki-Infobörse können Nutzer einen Fundus bereits vorhandener Informationen ergänzen, differenzieren und kommentieren und so ihr Expertenwissen zu einzelnen Themengebieten austauschen.

Das gemeinsam mit dem Hamburger Bildungsserver erarbeitete Weltliteratur-Wiki ist eine umfangreiche Materialsammlung zum Thema Weltliteratur, die sich an (Deutsch-) Lehrer, Schüler und Literaturinteressierte richtet.

Wik-i: Die Infobörse für Bildungsfragen
Für Nutzerinnen und Nutzer des Deutschen Bildungsservers ist die neue Wiki-Infobörse eine interessante Bereicherung:
Während bisher „nur“ das Redaktionsteam des Internet-Wegweisers Nutzer bei Ihren Recherchen aktiv und passiv unterstützt hat – Stichworte sind hier der Recherchedienst und die nach Themengebieten sortierten FAQs –, können nun die Nutzer selbst aktiv werden und als Experten ihre eigenen Erfahrungen, Kenntnisse und Informationen an andere weitergeben. Grundlage für einen regen Informationsaustausch und für die gegenseitige Unterstützung bei Recherchen bietet die Sammlung der bereits vom Redaktionsteam des Deutschen Bildungsservers beantworteten Nutzeranfragen. Derzeit stehen Frage und Antwort-Paare zu zwölf Themenbereichen bereit.

Bildungs-Wiki zur Weltliteratur
„National-Literatur will jetzt nicht viel sagen, die Epoche der Welt-Literatur ist an der Zeit“.
Goethes Wort von 1827 ist im Zeitalter der Globalisierung gültiger denn je. Die Wahrnehmung literarischer Leistungen anderer Kulturen ist ein vielversprechender Weg, um sich in einer globalen Gesellschaft zu orientieren und Menschen anderer Nationen besser zu verstehen. Mit dem Bildungswiki zur Weltliteratur beginnt der Hamburger Landesbildungsserver in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bildungsserver den Ausbau einer Enzyklopädie über wichtige Autoren und Werke der Weltliteratur.
Als Bildungsprojekt will das Weltliteratur-Wiki vor allem Jugendlichen die Teilhabe am kulturellen Leben in einer demokratischen und an humanistischen Werten orientierten Gesellschaft erleichtern. Die Artikel sollen neben Grundinformationen zu Autor und Werk auch auf unterschiedliche Bildungszusammenhänge hinweisen; zum Beispiel in Form von Materialien und Konzepten für den Deutschunterricht, aber auch zu kulturellen Veranstaltungen wie Theaterbesuchen.
 

Information und Kontakt
Ingo Blees, Deutscher Bildungsserver, E-Mail: blees@dipf.de
Dieter Kasang, Hamburger Bildungsserver, E-Mail: dieter.kasang@zmaw.de

Öffentlichkeitsarbeit Informationszentrum (IZ) Bildung, Christine Schumann, Tel. (0) 69.24708-314;
E-Mail: schumann@dipf.de, www.dipf.de/bildungsinformation.htm
Der Deutsche Bildungsserver ist ein Gemeinschaftsservice von Bund und Ländern. Sitz der koordinierenden Geschäftsstelle des Deutschen Bildungsservers ist das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt /M. und Berlin.
Das DIPF gehört mit 83 anderen außeruniversitären Forschungseinrichtungen zur Leibniz-Gemeinschaft. Das Spektrum der Leibniz-Institute ist breit und reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Sozial- und Raumwissenschaften bis hin zu den Geisteswissenschaften und Museen mit angeschlossener Forschungsabteilung. Die Institute arbeiten nachfrageorientiert und interdisziplinär. Sie sind von überregionaler Bedeutung, betreiben Vorhaben im gesamtstaatlichen Interesse und werden deshalb von Bund und Ländern gemeinsam gefördert. Näheres unter www.wgl.de.
 

Mit freundlichen Grüßen
Ihre DBS Newsletter-Redaktion

http://www.bildungsserver.de/

zurück zur Übersicht