Computer-Magazin

 
Das virtuelle Klassenzimmer wird Realität!   
SUN Microsystems, Macromedia und AIVET starten Deutschlands innovativestes eLearningprojekt 

Die multilinguale AIVET-Schulplattform ist das erste speziell von einem LehrerInnenteam nach didaktischen Kriterien für europäische Schulen entwickelte eLearningtool. 

Die Produktpalette reicht vom vollwertigen virtuellen Klassenzimmer mit integriertem Contentmanagement auf Basis einzelner Lehrplanthemen über eine virtuelle Klassentafel mit Videokonferenzsystem (gemeinsame Bearbeitung von Dateien jeder Art zB. für gemeinsame Projekte mit Partnerschulen, Vorbereitung von Sprachreisen, ExpertInnenintegration in den Unterricht,...), dem virtuellen Klassenbuch mit automatischer Fehlstundenverwaltung, einem Übungs-/Prüfungstool, einem Hausaufgabentool sowie einem Leistungstool, in dem alle mündlichen und schriftlichen Ergebnisse schülerbezogen eingetragen werden können und auch von den Erziehungsberechtigten einsehbar sind. Dazu kommen ein usergruppenbezogenes Terminmanagement mit TODO-Erfassung und standortübergreifende Communities (Foren, Messanger, Chat,...). 

Auch ein Tool zur Erstellung interaktiver und multimedialer Arbeitsunterlagen ist in der aktuellen Version der AIVET-Schulplattform enthalten. 

Die Plattform kann via SUN/Aivet-Server via Internet genutzt und/oder auch innerhalb der Schulen auf bestehenden Servern (betriebssystemunabhängig) installiert werden. Bei der offline-Variante wird zusätzlich ein Fernwartungstool und eine Spiegeldatenbank eingerichtet. Dadurch können Lehrer und Schüler auch von zu Hause aus via Internet in ihrer Lernumgebung weiterarbeiten. 

Besonderes Hauptaugenmerk setzt das AIVET-Entwicklungsteam auf standortübergreifende Kommunikation: jede AIVET-Plattform besitzt eingebaute Schnittstellen zu einem Zentralserver (zB. AIVET-Webserver, lokalen Bildungsserver,...), über die sowohl Unterrichtsmaterialien fachbezogen freigegeben und ausgetauscht werden können sowie standortübergreifende Foren, wo zb. SchülerInnen oder LehrerInnen verschiedener Schulen/Länder innerhal der jeweils eigenen Lernumgebung miteinander kommunizieren können.

AIVET stellt das neu eLearningtool allen deutschen Schulen, die sich noch im Schuljahr 2003/04 dafür entscheiden, zu einem sensationell günstigen Einführungspreis zur Verfügung.

Für die Nutzung der AIVET-Plattform reicht ein herkömmlicher Internetbrowser. Nähere Details und Informationen erhalten sie auf der Homepage unter www.aivet.com/schule  

Referenz: teachersnews

zurück zur Übersicht