Computer-Magazin

 
Aktion "Frauen ans Netz" - Internet-Initiative der Bundesregierung

Nach dem großen Erfolg 1999 startet die größte deutsche Internet-Initiative "Frauen ans Netz" jetzt in die zweite Runde. Seit Ende Mai werden Internet-Praxiskurse für Fortgeschrittene angeboten, im Herbst folgen Kurse für Einsteigerinnen. Das gaben vor Kurzem das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Zeitschrift Brigitte, die Deutsche Telekom AG und die Bundesanstalt für Arbeit bekannt.  Ziel ist es, dass 50 Prozent der Internetnutzer Frauen sind.

Die Internetkurse von Frauen für Frauen haben in Deutschland einen wahren Internetboom ausgelöst. 33.000 Teilnehmerinnen haben bundesweit in 101 Städten die Kurse besucht, 235.000 Frauen haben nach Kursen gefragt, und auf der Website von "Frauen ans Netz" www.frauen-ans-netz.de sind 1,7 Millionen Zugriffe zu verzeichnen. "Frauen ans Netz" wird nun mit 800 Praxiskursen für Fortgeschrittene in 70 Städten fortgesetzt. Im Herbst werden erneut bundesweit rund 50.000 Kursplätze für Internet-Einsteigerinnen angeboten.

Damit werden Frauen fit gemacht für das Internetzeitalter. Die Berufe der Zukunft sind ohne Informations- und Kommunikationstechnologien nicht mehr denkbar. Diese Chance gilt es für Frauen zu nutzen. Für die Fortgeschrittenen-Kurse können sich interessierte Frauen unter der 

Hotline 0800-330 81 97

bewerben. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 55 DM

Quelle: Sozialpolitische Umschau Nr. 291 vom 07. August 2000, hrsg. vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

zurück zur Übersicht