Computer-Magazin

 
Ein Wörterbuch denkt mit

Der Münchener Sprachenspezialist digital publishing erweitert sein Angebot um vier leistungsfähige elektronische Wörterbücher für den Einsatz in Studium und Beruf. In der neuen Reihe office wörterbuch kommt dabei erstmals die eigens entwickelte Technologie IntelliDict zum Einsatz. Das intelligente Wörterbuch steht in jedem Windows-Programm zur Verfügung und denkt beim Übersetzen mit: Denn es erkennt zuverlässig die korrekte Bedeutung eines Wortes aus dem Sinnzusammenhang eines Satzes.

IntelliDict analysiert per Mausklick den kompletten Satz rund um ein am Bildschirm markiertes Wort - beispielsweise in einem Textdokument oder auf einer Website. Dabei kommt die intelligente Übersetzungshilfe grundsätzlich zu einer verlässlichen kontextsensitiven Übersetzung mehrdeutiger Wörter. Und auch die häufig verwirrende Wahl zwischen unzähligen Übersetzungsalternativen wird von IntelliDict zuverlässig verein-facht: Denn die zutreffende Übersetzung wird im Wörterbucheintrag am Bildschirm optisch eindeutig hervorgehoben.

IntelliDict erleichtert die Arbeit zudem durch die automatische Zerlegung und Übersetzung zusammengesetzter Wörter (Kompositazerlegung) und berücksichtigt gebeugte Wortformen sowie Mehrwortbegriffe (Idiome). Besonders hilfreich sind die automatische Erkennung der Ausgangssprache des Übersetzungstextes und die Anzeige des Wortfeldes zum Übersetzungsbegriff in einer Stichwortliste.

Die Technologie und die Inhalte stammen aus den translate Übersetzungssystemen, die ebenfalls von digital publishing und Lingenio entwickelt wurden. Damit greifen die office wörterbücher auf eine der umfangreichsten verfügbaren Wörterbuchsubstanzen zurück. 

Die neuen office Wörterbücher erscheinen in zwei unterschiedlichen Ausstattungen: Das Kompaktwörterbuch office wörterbuch für 19,99 € enthält 250.000 Einträge, das intelligente Großwörterbuch office wörterbuch pro für 34,99 € bietet mehr als 480.000 Stichwörter und über eine Million gebeugter Formen, Idiome und Redewendungen. 

Redaktionsschluss für beide Varianten, die ab sofort jeweils für die Sprachen Englisch und Französisch erhältlich sind, war im Februar 2005. Die kostenlose Online-Aktualisierung garantiert zudem, dass die Inhalte der Office-Wörterbücher stets up-to-date sind.
 

Über digital publishing:
digital publishing entwickelt seit 1994 mit einem erfahrenen Team aus Sprachexperten, Lehrern, Grafikern und Programmierern maßgeschneiderte Sprachlernprogramme für den Einsatz in der Weiterbildung und für Privatkunden. Im Laufe der Jahre wuchs das Unternehmen als "Spezialist für Lernprogramme" (so die Zeitschrift c´t) zum führenden Anbieter für interaktive Sprachlernsoftware in ganz Europa. Mit insgesamt über 3,5 Millionen Lernern weltweit und einer Präsenz in mehr als 30 Ländern ist dp heute einer der erfolgreichsten Hersteller für Lernsoftware in Europa. Das Angebot für Privatkunden, Institutionen und Unternehmen reicht von Sprachlernsoftware und Hörbüchern zum Sprachen lernen über Lehrbücher bis hin zu Übersetzungssoftware und elektronischen Wörterbüchern.

Digital Publishing
 

zurück zur Übersicht