Zeitschriften

LERNEN FÖRDERN, Zeitschrift für Eltern Lehrer- und ErzieherInnen 

Heft 1/1998: Thema: Lernhilfe Computer; Computergesteuerte Förderprogramme im Unterricht; Computer und Förderschule; Lernen mit Multimedia - Computernutzung in der Benachteiligtenförderung; Schulen ans Netz; Bundeselternrat fordert Computer für alle Schülerinnen und Schüler; Welche Computer-Spiele für mein Kind? Jugendschutz und Internet; LERNEN FÖRDERN Bundesverband im Internet; Internet-Grundlagen in Kürze. 

direkt - Fördern und Qualifizieren 

Heft 6 - März 1998: Thema: Wege und Methoden in der Benachteiligtenförderung. "Dialog-Partner" Computer. Multimedia in der Benachteiligtenförderung. Von Wolfgang Schmitt-Kölzer. 
(Die Zeitschrift erscheint zweimal im Jahr und ist kostenlos bei der Berufsberatung oder bei DKF Multimedia, Mainzer Str. 35, 65239 Hochheim/M., F 06146-834714 erhältlich) 

Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 

Heft 2/1998: Ernst Ross, Zur Nutzung des Computerunterstützten und Multimedialen Lernens in der beruflichen Bildung - eine Bestands- und Momentaufnahme.  
Die Themen: Infrastruktur und Rahmenbedingungen für das multimediale Lernen, Nutzungsgrad des multimedialen Lernens, Kosten-Nutzen-Betrachtungen, Hemmnisse für die Nutzung des multimedialen Lernens, Zur besonderen Problematik des multimedialen Lernens in kleineren und mittleren Unternehmen, Ausblick. 
Fazit: „Computerunterstütztes Lernen, Multimediales Lernen und Telelernen werden im kommenden Jahrzehnt die Welt des Lehrens und Lernens auch in der beruflichen Bildung weiter verändern. Informationen und Lernprogramme werden interaktiv und multimedial an den dann überwiegend vernetzten Computern orts- und zeitunabhängig, unabhängig von Lehrpersonen und Ausbildern und in großer Zahl zur Verfügung stehen. Mit Lernprogrammen, Enzyklopädien und unterschiedlichen Datenbanken kann das weltweit verfügbare Wissen genutzt werden. ... Trotz dieser Perspektiven muß man festhalten, daß die gegenwärtigen Grenzen der Anwendung von Multimedia besonders in KMU nicht oder zu langsam überwunden und sich bietende Chancen unzureichend ausgeschöpft werden, wenn diese Prozesse dem Selbstlauf überlassen werden.  

Heft 3/1998: Berufsbildung international - Computer Based Training in österreichischen Unternehme. 
Neue IT-Berufe (Informations- und Kommunikationstechnik) werden von den Betrieben gut angenommen. Im Jahre 1997 wurden in der BRD 4200 Lehrverträge für die Berufe "IT-System-Elektroniker/in",  
"Fachinformatiker/in", 
"IT-System-Kaufmann/-frau" und  
"Informatikkaufmann/-frau abgeschlossen. Innerhalb von 3-4 Jahren sollen 25.000 Ausbildungsplätze entstehen. Umsetzungsbeispiele sind nachzulesen unter http://www.bibb.de/projekte/itberufe.htm 

Durchblick - Zeitschrift für Ausbildung, Weiterbildung und berufliche Integration 

Ausgabe 1/1998: Vorstellung der Multimedia CD-ROM der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit dem Titel „Love Line - Eine multimediale Aufklärung ... über Liebe und Partnerschaft, Sexualität und Verhütung". Das Fazit der Redaktion: „Auf jeden Fall besser als Bravo und jede Sexualkundestunde in der Schule". Die Scheibe ist kostenlos erhältlich bei: BzgA, 51101 Köln,  
T 0221-8992-0, F 0221-8992-300. Im Internet gibt es Infos über dieses Aufklärungs-'Spiel' unter der Adresse: http://www.bzga.de/sexualaufklaerung  
(Der Durchblick erscheint viermal im Jahr zum Abo-Preis von 32,- DM incl. Porto und ist erhältlich beim hiba-Verlag, Travelmannstr. 26/28, 23564 Lübeck) 

Neue Zeitschrift: 
Prospekt - Zeitschrift des bmb+f 

Ausgabe 1/1997: Die Welt wird zum Klassenzimmer. Schulen ans Netz soll Schüler und Lehrer an die Wissensgesellschaft heranführen. 
Ausgabe 2/1997: Flexibel erfolgreich - Die Vorteile von Telearbeit und Netztechnologie werden im Mittelstand wenig genutzt; das Multimedia-Gesetz vom 1. August 1997. 
Ausgabe 3/1997: Die Entwicklung der Wissensgesellschaft braucht Kultur- und Geisteswissenschaft; Neues Förderprogramm des bmb+f: „Innovationen für die Wissensgesellschaft", nachzulesen im Internet: (http://www.iid.de/it-pro) 
Ausgabe 1/1998: Steuerung zur Neuerung - Zukunftsdiskurs - wie werden wir im Jahre 2010 lernen? Alle Schulen ans Netz - Engagierte Lehrer sind der Schlüssel zum Erfolg von Multimedia in der Schule; Stichwort Multimedia - Surfen auf dem Wissensmeer mit Hinweis auf die auch als CD-ROM erhältliche Broschüre des bmb+f „Multimedia möglich machen". 
(Die Zeitschrift erscheint bis zu sechsmal im Jahr und ist kostenlos erhältlich beim Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Referat Öffentlichkeitsarbeit, 53170 Bonn) 

digits 

Ausgabe 1/1998: Internet - bereits 13% der 14-59jährigen nutzen dieses Medium regelmäßig. Schlagzeilen aus dem Netz. CD-ROM-Tips. News aus dem Netz. Arbeitsamt auf Abruf - mehr als 27000mal pro Tag wird der digitale Stellenmarkt der Arbeitsämter im Internet besucht. Fit for Future - Telelearning hilft Unternehmen. Das Internet-Angebot „Global Learning" bietet eine Plattform für Online-Kurse. Surfen im G@rten - mehr als ein Internet-Cafe - neben Düsseldorfs alten Rathaus ist ein ganz besonderer Garten entstanden - Datenleitungen tränken hier durstige Surfer mit Nährstoffen aus dem Internet.. 

Computer + Unterricht 

Heft 29/Februar 1998: Heftthema: aktive Medienarbeit, betreut von Rudolf Peschke, Renate Schulz-Zander und Wolf-Rüdiger Wagner. Basisartikel - Aktive Medienarbeit mit Multimedia - auf dem Weg zu einer integrativen Medienerziehung. Übergreifendes Projekt: „Null Bock?" - Freizeit in und um Marßel - Jugendliche stellen Freizeitmöglichkeiten in einer Computerpräsentation vor. Rubrik Magazin: SELMA -ein Computer-Adventure aus dem richtigen Leben. Medien-Neuerscheinungen u.a ECOPOLICY, das neue kybernetische Simulationsspiel von Frédéric Vester. Zusatzqualifikation Medienarbeit - Pädagogen auf dem Weg in die neue Medienwelt. Lehrer und Computer - ein altes Dilemma. Aktueller Stand „Schulen ans Netz". Landesmodellprojekt Nordrhein-Westfalen - Einsatz von Offline- und Online-Medien. Kuhle OS CD - Zum Abschluß ihrer Schulzeit erstellten Jugendliche des 9. Jahrganges einer Schweizer Orientierungsschule eine Multimedia-CD-ROM. Die Ausgabe enthält einen interessanten Beihefter „Multimedia - selbst herstellen" mit den Themen Hard- und Software, Autorensysteme, Präsentationsmedien. 

Heft 30/Mai 1998: Heftthema "Internationales Lernen". Das Heft wurde betreut von Willi van Lück und Norbert Subroweit. Basisartikel: Das Internet als multikultureller Begegnungsraum - eine Chance für interkulturelles Lernen. 
Politik/Sowi/Fremdsprachen - Schlüssel zum Nachbarn "Europa" als Thema interkulturellen Unterrichts. 
Magazin: Tipps und Tricks: Partnersuche für internationale Projekte; Kommunikationsmöglichkeiten im Internet; Medien: Neuerscheinungen; Netd@ys NRW '98; Schulen ans Netz, Pinnwand; Lexikon. 

Bildungspraxis 

Ausgabe 1/1998: CBT-Simulationssoftware Moderne Digitaltechnik, Multimedia in einem Selbstlernzentrum (Berufsbildungszentrum Euskirchen); CBT-Trainer zum Selbermachen; Unfallverhütung auf CD-ROM; Internet-Adressen und Internet-Bücher. 
(Die Zeitschrift erscheint ab 1998 im MediaTec-Verlag und kostet im Abo mit 4 Ausgaben 38,- DM einschließlich Versandkosten, Petzoltstraße 13, 97828 Marktheidenfeld) 

FWU-Magazin 

Ausgabe 4/1997: Medienerziehung - Arbeiten mit Medien. Willkommen im Multimedia-Himmel - zum Stand der DVD-Technik. Symposium „Multimedia und Internet" - neue Perspektiven für die Bildung. Datenbankservice des FWU 

Ausgabe 5-6/1997: Internet und Multimedia: Neue Medien im Unterricht: Medienpädagogik im Aspekt neuer Informations- und Kommunikationstechnologien; Verlagerung der Lernorte in der Informationsgesellschaft - Didaktische Verantwortung und Medienkompetenz; „Schulen ans Netz!" - Eine medienpädagogische Herausforderung; Comenius - Telekooperation und Multimedia in einem Berliner Schulprojekt; Zur CD-ROM-Produktion des FWU; Das CD-ROM-Programm des FWU 1998; „Crossroads" - eine Wirtschaftssimulation; CD-ROM/Software-Gesamtverzeichnis des FWU; Internet in der Schule - Lehrer und Schüler knüpfen gemeinsam am Informationsnetz; 2. Europäischer Multimediawettbewerb; Stichwort Medienkompetenz. 
(Die Zeitschrift erscheint mit bis zu sechs Heften pro Jahr zum Preis von 50,- DM bei FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht, Geiselgasteig, 82031 Grünwald) 

Q-Magazin 

Die erste 98er Ausgabe dieser im Zweimonatsturnus erscheinenden Zeitschrift des Verbandes Berufliche Qualifizierung e.V. stand unter dem Titelthema: „Cyber Q – Qualifikationen für die Infowelt von morgen". Wolfgang Clement, weiland noch nordrhein-westfälischer Wirtschaftsminister, nunmehr Ministerpräsident, untersuchte den wirtschaftlichen Aspekt solcher neuen „Qualifikationen als Standortfaktor"; Manfred Lahnstein betrachtet das Thema unter dem Aspekt des „Zwischen Mobilität und Kontinuität" stehenden Individuums, einem ‚Spannungsfeld, das zu Brüchen und Verwerfungen führen kann‘. Artikel zur virtuellen oder Telearbeit, zum „Personalmarketing im Internet", zu einer EG-Studie „Unternehmen im organisatorischen Wandel" runden diesen Komplex ab.  
In der Sparte Ausbildung und Beruf wird „eine  neue ganzheitliche Qualifizierungsstrategie", ein modulares, didaktisches Qualifizierungssystem vorgestellt, das unter dem Namen „Q-man" bei Mannesmann entwickelt wurde. Interessant ist auch der Artikel zu dem interaktiven Trainingsprogramm „Abenteuer Lernen", mit dem unbewußte individuelle Lernstrategien (zwischen Sehen, Hören, Lesen und dem ‚Motorischen‘) verdeutlicht und optimiert werden (können sollen).  
Außerdem wird dort „kostengünstige Software für den SPS-Unterricht" vorgestellt.  
Im Artikel „Internet für Personalentwickler" interessiert dieses Netz als Informationsquelle, Lernspeicher, Kommunikationsplattform und neuer Markt.  
Ein wenig mißverständlich in dieser Hinsicht ist die Buch-Rezension: „Mit der Gruppe surfen". Sie gehört zu dem Interview „Zielgerichtet moderieren", in dem es um die Moderationsmethode im betrieblichen Alltag geht: ‚Surfen‘ ist dort keine Internet-Metapher sondern eine Metapher für die ‚zielgerichtete Moderation‘: Doch auch diese Artikel sind sehr lesenswert.  
 

L.A. Multimedia - Magazin für Medien und Bildung 

Ausgabe 4/1997: Informationsgesellschaft - Positionen, Diskussion; Internet im Offenen Unterricht, Pädagogisches Netzwerk - Erfahrungen mit MasterEye; MultiMedia-Bildung für alle - Mehr Information über die neue Kommunikationstechnik; Schneller Durchblick - Mathematik-Lernsoftware via Internet; Die Photos aus dem PC; Vorstellung der neuen Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: (http://www.bmfsfj.de) 

Ausgabe 1/1998: Vorstellung des Deutschen Bildungsservers im Internet: (http://dbs.schule.de). Bericht über die Interschul 1998; Vorstellung der CD-ROM „Der persönliche Berater" zur Entwicklung personaler Kompetenz. Bericht über die Learntec 1998; Internet-Lexikon; Bericht über das Projekt „Schulen ans Netz"; KIDS-AWARD - kinderfreundliche Internet-Seiten; Online-Schul-Award - Das Computermagazin CHIP und der Ernst-Klett-Verlag prämierten auf der Interschul 98 die originellesten und informativsten Internet-Angebote deutscher Schulen. 30 Jahre Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V.; Vorstellung neuer CD-ROMs. Vorstellung einer CD-ROM „Medienpraxis multimedial" des St. Gallener Tagblatt. 
(Die Zeitschrift erscheint 4mal im Jahr zum Abo-Preis von 57,20 DM im Westermann-Verlag, Georg Westermann Allee 66, 38104 Braunschweig) 

LOG IN 

Ausgabe 5/1997: Heftthema: Programmieren weltweit. JAVA-Animation und Interaktion im Internet; JAVA-Stimulans für den Informatikunterricht; Fast 1400 Schulen haben sich für den Siemens-Wettbewerb „Join Multimedia" angemeldet; Ein Herz für Animation im WWW - Animationen im GIF-Format; HTML im Unterricht; Neues vom Projekt „Schulen ans Netz". 

Analog und Digital 

Heft 2/1997:  „Medienoffensive Schule"; Projekt: Computer in der aktiven Medienarbeit; der Internet-Server der Landesbildstelle Baden (http://www.lbb.bw.schule.de) Medienaktive Schule -z.B. Video und Computer; Zeitung-Computer-Schule; Badische Parlamentsgeschichte 1818-1933 auf CD-ROM. 
(Die Zeitschrift ist kostenlos und wird herausgegeben von der Landesbildstelle Baden -LBB- Rastatter Straße 25, 76199 Karlsruhe) 

CEDEFOP-INFO 

Ausgabe 1/1998: Das Europäische Forschungsverzeichnis auf CD-ROM; Auszüge aus den wichtigsten Publikationen des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung jetzt kostenlos auf CD-ROM. TransNet - ein Netzwerk für das betriebsnahe Suchen und finden von Praktikumsplätzen steht demnächst allen jungen Leuten in der Europäischen Union offen. 
(Die Zeitschrift steht im Internet unter http://www.cedefop.gr zur Verfügung.) 

(wsk/rs) 

zurück zur Startseite