Computerspiele 
Geprüfte Spiele 
Computerspiele u. Jugendarbeit 
 Chance Europa 
SODIS 
Infos zur Arbeitswelt 
Medienkompetenz 
Medienpädagogik 
Testsystem DELTA 
Lehrstellenatlas Dortmund 
aid-Medienkatalog 
Verleih-CD-ROMs 
Multimedia in Rheinland-Pfalz 
50 Jahre Landesbildstelle-Landesmedienzentrum 
Multimedia für Maurer 
Aktuelle Angebote von LERNEN FÖRDERN 
 
 
 
 
 
 
 

News und Tipps       

Buchtip: Jürgen Fritz/Wolfgang Fehr, Handbuch Medien: Computerspiele, © Bundeszentrale für politische Bildung, Redaktion: Tilman Ernst, 1997, 366 Seiten. 

Ein sehr umfassendes Handbuch ist hier vorzustellen, das alle Aspekte des Themas Computerspiele behandelt. Aus dem Inhalt: Lebenswelt und Computerspiele; Wesen und Erscheinungsformen der Computerspiele; Computerspiele im Netz; Aspekte des Marktes; Gründe für die Faszinationskraft; Wirkungen der Computerspiele; Aggression, Gewalt und Krieg in Computerspielen, Pädagogische Antworten; Weiterführende Literatur und Materialien. 
(Das Buch ist erhältlich bei der Bundeszentrale für politische Bildung, Referat Medienpädagogik und Neue Medien, Berliner Freiheit 20, 53111 Bonn) 

zurück zum Seitenanfang 

Neue Folge der "Computerspiele auf dem Prüfstand:"  

Unter der Seriennummer 68-75/98 hat die Bundeszentrale für politische Bildung eine weitere Folge des Lose-Blatt-Sammlung "Computerspiele auf dem Prüfstand" veröffentlicht. Thema: Computer - Film - Spiele: Wie Computerspiele und Spielfilm zusammenwachsen.  
In einem einführenden Begleitheft werden folgende Themen behandelt: Was Computerspiele von Spielfilmen unterscheidet; Vom Computer-Spiel zum Computer-Film-Spiel - Spielfilme als Vorlage für Computerspiele; Das Computer-Film-Spiel entsteht; zur Zukunft der Computer-Film-Spiele. Auf den folgenden Lose-Blättern werden folgende Spiele vorgestellt und pädagogisch eingeschätzt: Fifa Soccer 97, Amber, Die Padora Akte, Toonstruck, Privateer 2, The Darkening, Star Trek-Generations, MDK, Hardline. 
(Die Sammlung wird kostenlos von der Bundeszentrale für politische Bildung abgegeben - Adresse siehe oben) 

zurück zum Seitenanfang 

Computerspiele in der Jugendarbeit 

Wir möchten auf eine CD-ROM mit dem Titel "Computerspiele in der Jugendarbeit" hinweisen, die vom Computer- und Videospiele Museum Berlin produziert wurde.  
Die CD-ROM umfasst 40 Fachbeiträge zu den Themen Theoretische Grundlagen, Ratgeber, Literatur u.ä. sowie 10 Vollversionen der Spiele: Civilization, Gobliiins, Adi Lesen und Schreiben, The Incredible Machine, Lemmings 1, Planer, Der Clou, Schiffe versenken, Zeppelin, Clearing House. 
Herausgeber der CD-ROM sind die Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugendschutz, Landestelle Nordrhein-Westfalen (Köln) und das Computer- und Videospiele Museum im Förderverein für Jugend- und Sozialarbeit e.V. (Berlin), gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Kinder. 
Diese CD-ROM ist für Institutionen der Jugendarbeit kostenlos erhältlich gegen Einsendung von 3,- DM in Briefmarken oder einem frankierten Briefumschlag, in den eine CD-ROM passt. Die CD-ROM wird nicht an Privatpersonen verschickt. 
(Bezug:  Computer und Videospiele Museum, Rungestraße 20, 10179 Berlin. Quelle: Zeitschrift c't, Ausgabe 7/1998) 

zurück zum Seitenanfang 

Neu aufgelegt "Chance Europa" - CD-ROM des Bundesbildungsministeriums 

Die neu aufgelegte und erweitere CD-ROM enthält multimediale Informationen und Impressionen über alle Bildungsprogramme der Europäischen Union und 180 wichtige Dokumente zur europäischen Bildungszusammenarbeit. Vorgestellt werden über 22 Bildungs- und Berufsbildungssysteme europäischer Staaten. Ausführlich vorgestellt werden die Programme LEONARDO DA VINCI, SOKRATES, Jugend für Europa und die Gemeinschaftsinitiativen Beschäftigung und ADAPT. Audiosequenzen, Videoclips mit Projektbeispielen sowie ein Animationsspiel veranschaulichen die Information. 
(Die CD-ROM ist kostenlos erhältlich: BMBF, Referat Öffentlichkeitsarbeit, 53170 Bonn, F 0228-57-3917, eMail Information@bmbf.bund400.de - Quelle: Sozialpolitische Umschau, 186, 27. April 1998) 

zurück zum Seitenanfang 

SODIS  

Software Dokumentations- und Informationssystem. Hrsg. Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Paradieser Weg 64, 59494 Soest 
Preis: Diskettenversion ca. 70 DM, CD-Version ca. 50 DM, dafür gibt es zwei Lieferungen pro Jahr. 
Die SODIS-Datenbank liegt in der neuen Version 97-2 vor. Sie enthält Nachweise über 3.853 Produkte, von denen 2.163 bewertet wurden. Davon wurden 79 neue Medien mit dem Prädikat "beispielhaft" versehen. Die Datenbank kann unter Windows 3.x oder WIN 95 benutzt werden, entweder von der Festplatte (45 MB) oder direkt von der CD-ROM gestartet werden.  
Zu den einzelnen Produkten gibt es Informationen über Titel, Erscheinungsjahr, Programmart, Lieferumfang, Handbuch, Nutzungsbedingungen etc. und zu mehr als der Hälfte der Produkte dann auch die Bewertung, d.h. Lehrplanbezug, programmtechnische Beschreibung und evtl. Erfahrungsberichte über den Einsatz. Die Suchfunktionen sind verbessert worden.  
Es gibt die einfache Recherche: Hier kann nach den Kriterien Sachgebiet (z. B. Unterrichtsfach, Arbeitslehre oder Berufsfeld Metalltechnik), Adressat (Berufsbildende Schule, Sek I etc.) und Betriebssystem des Rechners gesucht werden. Weiterhin läßt sich die Suche eingrenzen auf Produkte, für die z.B. ein Erfahrungsbericht vorliegt. Das Rechercheergebnis kann gespeichert und ausgedruckt werden. 
Desweiteren gibt es die erweiterte Recherche, mit der gezielt in bestimmten Feldern der Datenbank gesucht werden kann. Hier stehen die Kriterien Felder, Werte und die Operationen (UND ODER) zur Verfügung. 
Die Suche ist auch als Volltextsuche möglich. Die dritte Möglichkeit ist die freie Recherche. Hiermit kann in fast allen Feldern nach einem bestimmten Begriff gesucht werden, z.B. Volltextsuche in allen Erfahrungsberichten, in denen das Wort Elektro oder Metall vorkommt. Die Benutzung direkt von der CD hat Nachteile, wenn der Rechner wenig Prozessorleistung und oder ein langsames CD-ROM Laufwerk hat. Hier braucht es dann doch einige Zeit, bis die Rechercheergebnisse angezeigt werden.  

zurück zum Seitenanfang 

Neu: Diskette "Informationen zur Arbeitswelt" 

Der seit Jahren erhältliche Ratgeber gibt einen umfassenden Überblick über wichtige aktuelle Sachverhalte rund ums Arbeitsleben. Stichworte sind beispielsweise Arbeitsrecht, Mitbestimmung, Wichtiges für Berufsanfänger, Fortbildung, Hilfe für Behinderte, Wichtige Adressen. Die Diskette läuft auf PCs ab 386er Prozessor und 4 MB RAM Arbeitsspeicher. Die  Vorteile der Diskette gegenüber der Broschüre: die Begriffe lassen sich schneller finden und die Texte/Grafiken lassen sich im PC kopieren und unmittelbar weiterverarbeiten.  
(Die Diskette kann kostenlos beim Presse- u. Informationsamt der Bundesregierung bestellt werden, Welckerstr. 11, 53113 Bonn, T 0180-522-1996, F -1997, Internet: http://www.bundesregierung.de 
Quelle: Sozialpolitische Umschau, Nr. 173 vom 14. April 1998) 

zurück zum Seitenanfang 

Medienkompetenz - Qualifikation für die Zukunft 

Mit einer Broschüre, die den obigen Titel trägt und einer beigelegten CD-ROM, auf der sich unter anderem eine Unterrichtsreihe mit 30 fertige Arbeitsblättern befindet, wendet sich das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung an in Schulen und in der Ausbildung Tätige. Ziel ist die aktive Teilnahme der Menschen an der Informationsgesellschaft. Der kompetente Umgang mit den Medien - alten wie neuen - ist eine Schlüsselqualifikation für die Zukunft. 
(Vertrieb: Universum Verlagsanstalt, 65175 Wiesbaden. Alle Materialien finden sich auch im Internet unter: 
http://www.universum.de/medienkompetenz 

zurück zum Seitenanfang 

CD-ROM Medienpädagogik 1997 -Text und Materialsammlung 

Die CD-ROM gliedert sich in die Bereiche: Sachgebiete, Werkzeuge, Projekte, Institutionen/Anbieter. So gibt es Einblicke in die Literaturdatenbank zum Thema Medienpädagogik oder etwa in die interaktive Datenbak zur Beurteilung von Videospielen mit Namen "Search & Play", es gibt Material zur Unterrichtsvorbereitung und ausgewählte Texte aus den Jahren 1990-1996. Die CD-ROM wird herausgegeben vom Südwestfunk in Zusammenarbeit u.a mit der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Deutschen Institut für internationale pädagogische Forschung.  
(Die CD-ROM kann kostenlos bei der Bundeszentrale für politische Bildung, Referat Medienpädagogik und Neue Medien, 53111 Bonn, bestellt werden.) 

zurück zum Seitenanfang 

Psychologisches Computer-Testsystem DELTA von der Bundesanstalt für Arbeit vorgestellt. 

Nach Abschluß einer bundesweiten Erprobung hat die Bundesanstalt für Arbeit dieses Jahr den Startschuß für den Einsatz dieses Systems für den Psychologischen Dienst der Arbeitsämter gegeben. Mit dem Einsatz von DELTA wird nach Ansicht der Bundesanstalt ein weiterer Schritt zu mehr Kundenorientierung im Arbeitsamt getan.  
Das Testsystem besteht aus drei Komponenten, nämlich Testplätzen (Multimedia PCs), an denen die psychologischen Tests durchgeführt werden, dem Testleiterplatz sowie Bildschirmarbeitsplätzen für Mitarbeiter zur Planung psychologischer Untersuchungen und zur Auswertung der Tests. Etwa 200.000 Personen nehmen jedes Jahr an solchen Untersuchungen teil. Mit DELTA kann jetzt flexibel auf die unterschiedlichen Fragestellungen reagiert werden. 
(Quelle: Sozialpolitische Umschau, Nr. 232 vom 25. Mai 1998) 

zurück zum Seitenanfang 

Lehrstellenatlas für Dortmunder Jugendliche 

Ein bundesweit bisher einmaliges Informationsangebot hat die Nürnberger BW Verlag und Software GmbH für die Handwerkskammer Dortmund erarbeitet: den "Lehrstellenatlas". Die CD-ROM ist der "Prototyp" eines neuen Serviceangebots des auf die Themen Bildung, Beruf und Beschäftigung spezialisierten Fachverlags. BW entwickelt Medien, die auf den jeweiligen Bedarf von Kammern, Verbänden oder öffentlichen Diensten zugeschnitten sind und die exakte Angaben über Ausbildungsberufe, deren Inhalte, Anforderungen und mögliche Alternativen mit Informationen darüber verbinden, in welchen Betrieben Ausbildungen für diese Berufe angeboten werden und wo man sich beraten lassen kann.  
Die im Februar 1998 erschienene CD-ROM der Handwerkskammer, die wahrscheinlich jährlich aktualisiert wird, hat der nach ISO 9001 zertifizierte Fachverlag in nur zwei Monaten produziert. Sie wird von der Handwerkskammer kostenlos an Multiplikatoren und Lehrstellensuchende ausgegeben und soll mit ihren detaillierten Informationen Jugendliche bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz unterstützen. 
(Informationen: BW Verlag und Software GmbH, Wolfgang Plum, Südwestpark 82, 90449 Nürnberg, Tel. 0911/9676-155, Email: wolfgang.plum@bwverlag.de 
Handwerkskammer Dortmund, Frau Dr. Feldmann, Reinoldistr. 7-9, 44135 Dortmund, Tel. 0231/5493-201) 

zurück zum Seitenanfang 

Medienkatalog 1998 

Einen umfangreichen Katalog aller zur Verfügung stehenden Medien hat der Auswertungs- und Informationsdienst für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (aid) e.V. herausgegeben. 
Da finden sich Foliensätze, Videos, Tonkassetten, Diaserien,  Broschüren und Bücher, Poster, Lehrtafeln, Brettspiele, Kartenspiele.  
Erfreulich ist auch, daß die Zahl der Computer-Lernprogramme steigt. Mehr als 10 Programme hat aid zur Zeit schon im Angebot (siehe auch den Testbericht "Eiweiße in der Ernährung" in diesem Computer-Magazin. Kontakt: aid, Konstantinstr. 124, 53179 Bonn, eMail: aid@aid-online.de, Internet: http://www.aid-online.de  

zurück zum Seitenanfang 

CD-ROM als Verleihmedium 

550 Titel umfasst ein Katalog, in dem Programme aus den Sparten Information (Lexika, Ratgeber Ökologie, Schulsoftware), Geschichte, Sprachen, Literatur u.a. zu finden sind. 
Angeboten werden diese CD-ROMs von der JSW Medien GmbH, Erdmannstraße 11 in 10827 Berlin.  
T 030-78702379,  
F 030-78702380.  
JSW stellt auf Wunsch Programme nach Themen oder Zielgruppen zusammen und berät je nach Interesse und Vorstellung. 
In einem Feldversuch des Landesmedienzentrums Rheinland-Pfalz soll geklärt werden, wie das Verleihrecht aussehen könnte.  
Der CD-ROM-Katalog ist als Printausgabe kostenlos erhältlich, die Diskettenversion kostet 10,- DM. 

zurück zum Seitenanfang 

Multimedia in Rheinland-Pfalz 

Im April 1998 hat die Landesregierung von Rheinland-Pfalz diese Broschüre mit dem Titel "Multimedia in Rheinland-Pfalz - rlp inform" veröffentlicht. Die Themen: Leitbild Multimedia; Beiträge zum Ordnungsrahmen; Netz- und Komunikations-Infrastruktur; Televerwaltung; Bildung, Wissenschaft und Forschung; (hieraus die Einzelthemen zur Beruflichen Bildung: Berufsbildende Schulen, Neue Berufsbilder, Berufliche Bildungsmaßnahmen der Berufsberatung, Fördermaßnahmen der Arbeitsvermittlung und Arbeitsberatung) Arbeitsplätze und Regionalentwicklung, Multimedia in der Medienwirtschaft; Ausgewählte Einsatzfelder für Multimedia in Rheinland-Pfalz; Strategische Kooperationen. 
(Kontakt: Rheinland-Pfalz inform, Stiftsstraße 9, 55116 Mainz, T 06131-16-5555, F 06131-16-2155 eMail: kontakt@rlp-inform.rlp.de 
Internet: http://www.rlp-inform.rlp.de) 

zurück zum Seitenanfang 

50 Jahre Landesbildstelle/Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz 

Rechtzeitig zum 50jähringen Jubiläum im Frühjahr 1998 hat das Landesmedienzentrum eine 250 Seiten umfassende Publikation mit dem Titel "Zukunft hat Vergangenheit"   veröffentlicht. 
Darin werden Themen Schule und Medien,  
Das Landesmedienzentrum als Dienstleister für die Schulen, Rückblick, Die kommunalen Bildstellen/Medienzentren in Rheinland-Pfalz behandelt. 
Mit besonderem Interesse haben wir natürlich das Kapitel "Aufbruch in virtuelle Welten" gelesen. Dort geht es um Schulen und Computer (von Wolfgang Friebe), multimediales Lernen, um pädagogische Fragen rund um den Computer, Schulen ans Netz und um ein Informations- und Kommunikationspool für Schulen. Eine interessante und reich bebilderte Schrift, die gefällt. 
(Die Publikation kann beim Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz, Hofstr. 257c, 56077 Koblenz, bestellt werden) 

zurück zum Seitenanfang 

Multimedia für Maurer 

Das Fachwissen des Maurers in 1600 Prüfungsfragen bietet jetzt  der Hamburger Verlag Handwerk und Technik.  
An der Realisierung des Multimedia-Prüfungstrainers "Stein auf Stein" - hergestellt mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport in Berlin - waren beteiligt: Kirch Bauhof gGmbH Berlin in Zusammenarbeit mit Stella Multimedia Produktions- & Beratungsgesellschaft mbH Berlin und dem Verlag Handwerk und Technik.  
Laufzeit: 23 Stunden, Soundkarte empfohlen 
Preis: CD-ROM - Einzelplatzlizenz: 39,- DM, Bestellnummer: HT 35200 Anschrift: Lademannbogen 135, 22339 Hamburg. 

zurück zum Seitenanfang 

Aktuelle Angebote 

Der Arbeitskreis Computer der LERNEN FÖRDERN Trägergesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. hat anläßlich der zweiten Fachtagung des Landesarbeitsamtes Rheinland-Pfalz-Saarland im März 1998 zum Thema "Multimedia" alle Programmtests aus dem "Computer-Magazin für berufliche Bildung und Förderunterricht" (Ausgaben 1-12) in einer Broschüre zusammengefasst. Diese weit über 100 Programmtests geben einen guten Überblick über den Softwaremarkt unter besonderer Berücksichtigung der methodisch-didaktischen Erfordernisse in der Arbeit mit Benachteiligten. Diese Dokumentation kann zu einem Preis von 35 DM (in Briefmarken - Versand eingeschlossen) angefordert werden: LERNEN FÖRDERN, Arbeitskreis Computer, Friedhofstr. 5, 67269 Grünstadt. 
Im weiteren hat der Arbeitskreis Computer seine Liste von Deutsch-Lernprogrammen (siehe Computer-Magazin Nr. 9-11) mit Stand Frühjahr/Sommer 1998 aktualisiert. Diese Übersicht ist erhältlich gegen Einsendung eines adressierten und mit 3,- DM frankierten DIN-A-5 Umschlages und fünf Mark in Briefmarken (Schutzgebühr) erhältlich bei: LERNEN FÖRDERN, Arbeitskreis Computer, Max-Planck-Str. 4, 54516 Wittlich. 

(wsk/rr) 

zurück zum Seitenanfang 
zurück zur Startseite