Inhalt 

Lernsoftware-Test  

Kurz angesehen 

Spiele-Ecke 

Telekommunikation und Internet 

Nützliche Internet-Adressen  

Aus Zeitschriften  

Verlagsinformationen 

News und Tips 

Bücherecke  

Institutionen 

Modellprojekte  

Aus eigener Forschung 

Impressum 

Register 
 
 

 

Eine eMail an die Redaktion 

Editorial 

Computer-Magazin  - Nummer 12 - Januar 1998

Wir freuen uns, Ihnen die zwölfte Ausgabe unseres „Computer-Magazin für berufliche Bildung und Förderunterricht" präsentieren zu können. In der Rubrik „Lernsoftware-Test" stellen wir eine Reihe von Lernprogrammen vor, die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Benachteiligtenförderung entwickelt wurden. Darunter zwei neue Programme der INBUS-Computer-Werkstatt München aus dem Jahre 1997 (Kopfrechnen/Plausibilität). Ein herzlicher Dank nach München für die Bereitstellung der Programme. Ein weiterer herzlicher Dank geht an die Stiftung Berufliche Bildung (SBB) in Hamburg für die Möglichkeit, ihr neuentwickeltes Programm „Werkzeuge zum Drehen/Fräsen" (Fachsprache) zu testen und hier vorzustellen. Das Programm eignet sich für Jugendliche und Erwachsene mit deutscher und nichtdeutscher Muttersprache in berufsbildenden und ausbildungsvorbereitenden Maßnahmen.  
Auch freuen wir uns, die Version 2.0b des Programmes BAUWAS aus Berlin vom September 1997 vorstellen zu können. Es handelt sich um ein Konstruktionsprogramm zur Entwicklung von Raumvorstellung. In der neuen Version ist es möglich, Übungsaufgaben zu bearbeiten. Einen herzlichen Dank an den Verein „MACH MIT" und die „Beratungsstelle für Informationstechnische Bildung und Computereinsatz in Schulen." (BICS).  
In der Rubrik „Internet" stellen wir weitere 60 nützliche Adressen rund um die Themengebiete Lernen, berufliche Bildung und Institutionen vor. Für die Benachteiligtenförderung erfreulich ist die Tatsache, daß das heidelberger institut beruf und arbeit (hiba) seit Juli 1997 mit einem eigenständigen Angebot im Internet vertreten ist. Der Arbeitskreis Computer konnte für die inhaltliche Konzeption der Web-Site einige Anregungen geben. Insgesamt ist festzustellen, daß sich der Bereich der beruflichen Bildung im Internet doch langsam zu einer festen Größe entwickelt.  
In der Rubrik Institutionen stellen wir die „Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur" in Bielefeld vor, die sich in ihrem Rundbrief 1997 mit den Perspektiven von Multimedia und Internet für die Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen beschäftigt. 
Die Betreiber des Internet-Servers weiterbildung.com (Jan Allers und Peter Esser-Krapp) haben inzwischen die Ausgabe 11 des Computer-Magazins ins Netz gestellt. Ein ganz herzlicher Dank nach Hamburg.  
Zum Schluß wie immer ein herzliches Dankeschön an das Team der LERNEN FÖRDERN Geschäftsstelle in Trier für die Fertigstellung der Zeitschrift. 
Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein erfolgreiches 1998.  

zurück zum Seitenanfang