Aus Zeitschriften

L.A. Multimedia - Magazin für Medien und Bildung 
Ausgabe 2/1997: Multimedia wozu? - ein Interview mit der Vorsitzenden des Kölner Zentrums für Interaktive Medien e.V. (Ina Keßler-Rohr) Vorstellung von KOMED - das Kommunikations- und Medienzentrum in Köln. Was bringen die NEUEN MEDIEN - Bericht über die didacta 97. Bericht über die „Internet World Berlin ‘97". Referat des Direktors des Deutschen Jugendinstitutes, Prof. Dr. Ingo Richter über das Leben in der Informationsgesellschaft. Geschichtsunterricht mit dem Internet.  
Ausgabe 3/1997: Interschul und didacta ab 1999 gemeinsam. Bericht über die LEARNTECH ’97. Wirtschaft Multimedial - Das Medienkonzept des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften der Fernuniversität Hagen. Fernstudium - Kommunikationstechnische Kontakte. Vorstellung des Schulweb (http://www.schulweb.de). Suchmaschinen - wie man im Internet an Informationen kommt. Vorstellung einer Netzwerk-Software. Vorstellung von Lernsoftware für den Mathematikunterricht. Das Gütesiegel des Institut für Medien und Bildung.  
(die Zeitschrift erscheint viermal im Jahr zum Abo-Preis von 57,20 DM. Westermann Verlag, Georg Westermann-Allee 66, 38104 Braunschweig)  

Computer + Unterricht 
Heft 27, August 1997: (Betreuung des Heftes durch Helmut Meschenmoser). Heftthema - Differenzieren und Fördern. Basisartikel: Differzierung mitbestimmen - Szenarien zur Schulentwicklung. Unterrichtspraxis: Raum begreifen - Raumvorstellung entwickeln. Das Projekt Soma-Würfel - Körper konstruieren und Pläne selbst erstellen. Aus der Wissenschaft: Fördern - Förderdiagnostik - Differenzieren - Abhängigkeit und Abgenzungen. Magazin: Förderung in der beruflichen Bildung. Beispielhafte Medien für den Deutschunterricht. Vorstellung des Computerlernprogrammes BAUWAS zur Förderung von Raumvorstellung. Aktueller Stand der Initiative Schulen ans Netz. 
Heft 28, November 1997: (Betreuung des Heftes durch Willi van Lück). Heftthema - Erweiterte Kulturtechnik: Schreiben. Basisartikel: Erweiterte Kulturtechniken für ein Leben in der Informationsgesellschaft. Unterrichtspraxis: Produktion von Hypermedien - Umsetzung von Drehbüchern. Aus der Didaktik: Telekommunikation als Mittel und Gegenstand im Lehramtsstudium. Magazin: Lern:line im Unterricht, Schulen ans Netz. 
(Friedrich-Verlag, PF 100150, 30917 Seelze) 

FWU-Magazin 
Sonderheft: 1997: Stichwort Medienkompetenz. Einführung, Zur Verwendung der Medien, Medienbeschreibung. 
Heft 2-3/1997: Kreisbildstelle Cuxhaven bietet Shareware-Bibliothek. 
(Die Zeitschrift erscheint mit bis zu 6 Heften pro Jahr zum Preis von 50,- DM bei: FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht, Geiselgasteig, 82031 Grünwald) .  

InForum - Neues aus dem „forum info 2000 
Nr. 2/1997 (Oktober 1997): Telematik im Gesundheitswesen. Web-Wegweiser zum Thema „Jahr 2000". Termine 1997/98. 49% der 177 Trägerorganisationen und 55% der 814 Arbeitsgruppenteilnehmer des „forum info 2000" verschicken inzwischen Informationen, Nachrichten, kurze Meldungen oder ganze Konzepte und Texte per eMail durchs Internet. 
(Die Zeitschrift ist erhältlich bei der Geschäftsstelle des forum info 2000, Oxfordstraße 2, 53111 Bonn, Telefon 0228-98538-0, Telefax 0228-98538-22.) 

EUR-OP-News 
Ausgabe 2/1997: CELEX, die umfassendste Datenbank zum EU-Recht, ist jetzt im Internet vertreten (http://europa.eu.int/celex). Das europäische Komitee für Normung (CEN) hat seinen Katalog 1997 auch auf CD-ROM veröffentlicht. Wichtige Daten über Produktion,, Export und Absatzmärkte von fast 4400 Industrieerzeugnissen erstmals auf der CD-ROM Europroms. Der MEDIA-Newsletter berichtet über die Durchführung des EU-Programmes zur Förderung der audiovisuellen Medien sowie zu Fragen der Medienverbreitung und -entwicklung und der Ausbildung.   
Ausgabe 3/1997: Die europäische Kommission schlägt in einer Mitteilung Maßnahmen zur Entwicklung der sozialen Dimension der Informationsgesellschaft vor. Eine Expertengruppe fordert in einem Bericht mit dem Titel: „Konzept einer europäischen Informationsgesellschaft für alle" (http://www.ispo.cec.be) die beschäftigungswirksamen Bereiche der Informationsgesellschaft vorrangig zu fördern. Die Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens.- und Arbeitsbedingungen hat eine Reihe von Berichten zu den sozialen Auswirkungen der Telearbeit herausgegeben. 
(EUR-OP News ist kostenlos erhältlich: Office 172, 2 rue Mercier, L-2985 Luxemburg) 

digits 
Das Magazin der Deutschen Telekom, Nr. 2/1997: Titel - Intranets - warum imer mehr Unternehmen auf den nahen Verwandten des Internet schwören. Internet und Intranet koppeln. Der europäische Multimedia-Markt wird sich zum Jahre 2003 verdreifachen. News aus dem Netz. Ingenieure testen neue Autos im virtuellen Windkanal. Arbeitsamt 2000 - Route 96 beschleunigt bundesweit die Datenverarbeitung bei den Arbeitsämtern. Bits statt Benzin - sind moderne Telekommunikations-Anwendungen ein Beitrag zum Umweltschutz? 
Nr. 3/1997: Komplett-Lösungen für den Einstieg in die Telearbeit. Interessante Internet-Adressen. CD-ROM-Tips. Amsterdam - Stadt im Netz (http://www.dds.nl).   

LOG IN 
Ausgabe 2/1997: Lokale Netze in Schulen. Netzwerk-Strukturierung. Zukunftsorientierte Rechnerkonfigurationen. Schulen ans Netz - Anschluß eines Schul-Netzes an das Internet mit dem c’t/ODS-Kommunikationsserver. Informationstechnische  Bildung im Saarland. „Fehlertolerierende Rechensysteme" an Sonderschulen für Lernbehinderte. Hinweis auf das Handbuch des LOG IN-Verlages „Schulen ans Netz - Methodik, Didaktik, Technik, Organisation". Vorstellung der CD-ROM „Internet AKTIV-Bildung".  
(Die Zeitschrift erscheint sechsmal im Jahr zum Abo-Preis von 89,90 DM bei INTEGRA gGmbH, Flottenstr. 61, 13407 Berlin)  

c’t - magazin für computertechnik 
Ausgabe 11/1997:  Lernen aus dem Netz - Technische Fachkonferenz des Schulen ans Netz e.V.’ in Rostock. Edutainment - Kinder und Computer, Schulstoff auf CD-ROM, Schlaue Scheiben für groß und klein. 

PC-Welt 
Ausgabe 10/97, Seite 36 
Interaktive Lernprogramme für Anwendungs-Software. "Fit für Windows 95", "Fit für Word 7.0" und "Fit für Excel 7.0" sind die ersten CDs aus der Fuji-Learning-Studio-Serie, für die insgesamt zehn Titel vorgesehen sind. Fünf Lernmodi sollen die Programme sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene interessant machen. Der Anwender soll z.B. mit eigenen Daten arbeiten und bei Problemen auf Tastendruck eine Lösung anfordern können. Der Preis pro Titel: 29,80 DM, Fuji Magnetics, Kleve. 
S. 47. Neue Lernprogramme für Schüler. Für Mathematik und Deutsch der Klassenstufen 3. - 6. Gibt es die Lernprogrammreihe "Tim 7 und seine Abenteuer". Die Inhalte sind auf den Lehrplan abgestimmt. Spielsequenzen, Videos und Musik sollen um Lernen motivieren. Integriert sind jeweils 500 Übungen und Tests. Erhältlich sind 4 Titel für Mathematik und 4 für Deutsch. Preis: je 68 DM (Heureka-Klett, Stuttgart). 

Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 
Heft 4/1997: Neuordnung „Fachangestellter/Fachangestellte für Informationsdienstleistungen".  Der Artikel beschreibt den sogenannten „Eckdatenvorschlag" zur Neuordnung eines Ausbildungsberufes für diesen Bereich, den das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Dezember 1996 vorgelegt hat. Bei diesem neuen Beruf soll es Spezialisierungen in Form von 4 Fachrichtungen geben - Archive, Bibliotheken, Information und Dokumentation, Bildagenturen.  
Heft 6/1997 (Beilage BIBB aktuell): Mikrotechnologe/Mikrotechnologin - Neuer Ausbildungsberuf für die Chip-Industrie, BIBB erprobt elektronischen Fragebogen für empirische Erhebungen. Neue Forschungsprojekte des BIBB - darunter 2.3002 - „Neue computergestützte Prüfungsformen im kaufmännischen Bereich". 
(rr/wsk) 

zurück zum Inhaltsverzeichnis