Kurz angesehen

Sprachkurs Deutsch (1997)
Demo-Version  - Verlag Moritz Diesterweg, Wächtersbacher Straße 89, 60386 Frankfurt/Main. Preise: Für jede der drei Lernstufen gibt es eine CD-ROM zum Preis von 89,- DM. Demoversion: 15,- DM. 
Systemvoraussetzungen: PC ab 386er, Windows 3.x oder Windows 95, 8 MB Arbeitsspeicher, 10 MB Festplatten-Speicherplatz, VGA-Grafikkarte (800x600, 256 Farben empfohlen), Soundkarte (Soundblaster kompatibel), Double-Speed-CD-ROM-Laufwerk.
Diesterweg stellt mit diesem Angebot ein Medienpaket vor, das aus  sechs Bänden „Sprachkurs Deutsch", Folien, Diaserien, Compact-Cassetten und den Computerprogrammen besteht. Der Sprachkurs wurde insgesamt neugefasst.
Die CD-ROM bietet den Sprachkurs multimedial und interaktiv. Sein umfangreiches Sprachmaterial wird mit Vokabeln, Redewendungen, Grammatikerklärungen und ein Vielzahl von Übungs- und Testarten erlernt und gefestigt. Die Sprachausgabe aller Themen aus Kultur und Alltag sowie die Kontrolle der eigenen Aussprache trainieren die Sprachfertigkeit. Die CD-ROMs sind ausgestattet mit diversen Unterfunktionen wie (Audio)Wörterbuch (neue Rechtschreibung) oder etwa eine Übersicht über unregelmäßige Verben.
Die Demo-Version vermittelt einen Einblick in das gelungene Design des Programmes. Die grafische Gestaltung unterstützt den Lernprozess, Videosequenzen bringen Abwechslung. Die CD-ROM ist geeignet, auch ausländischen und spätausgesiedelten Jugendlichen in der Berufsausbildung zu helfen, die deutsche Sprache zu erlernen bzw. ihre Kenntnisse zu vertiefen. Die lebensweltlichen Bezüge des Programme bieten gute Anknüpfungspunkte für die sozialpädagogische Begleitung. (wsk)

4 EVER CLEVER (1997)
Demo-Version - Verlag Dr. Max Gehlen, GmbH & Co. KG, Schule-Lehrer-Service, 61343 Bad Homburg v.d. Höhe. Von der Lern- und Prüfungssoftware gibt es inzwischen eine ganze Reihe von Modulen für die Arbeitsfelder Bank, Büro, Einzelhandel, Groß- und Außenhandel, Industrie, Spedition, Versicherung, Arzt-/Zahnarzthelferin. Die CD-ROMs kosten jeweils 69,- DM, eine Demo-Version ist kostenfrei erhältlich. 
Jeder Programmteil umfasst ca. 600 Fragen. Die angesehene Demoversion ist ausgerichtet auf das Berufsfeld „Industriekauffrau/Industriekaufmann". Ein ‘ansprechend’ gestalteter Start-Bildschirm (ein riesiges Gehirn schwebt über einem Schreibtisch) lädt ein zum „Training", zur „Prüfung", zum „Spiel". Von hier aus kann auch ein Lexikon aufgerufen, das zu einer Vielzahl von Begriffen vertiefende Informationen bereithält, kann die Erfolgsstatistik eingesehen oder die ausführliche Anleitung zum integrierten Spiel studiert werden.
In den beiden Hauptteilen des Programmes „Training" und „Prüfung" müssen Multiple-Choice-Fragen beantwortet, Fachrechenaufgaben gelöst oder vorgegebenen Erläuterungen Begriffe zugeordnet werden. Ein integrierter Taschenrechner hilft bei den Aufgaben. Sind Fragen beantwortet oder Aufgaben gelöst worden, ist es möglich, Lösungen und Lösungserläuterungen aufzurufen. Das Programm macht einen guten Eindruck. (wsk)

Zarb - Zyburas
Arbeitshilfen für LehrerInnen, Version 2.0a (1997). 
Die Einzellizenz kostet 98,- DM, die Schullizenz 355,- DM. Bezug: Hans Zybura Softwareentwicklung, Waldquellenweg 52, 33649 Bielefeld. Bei Zarb handelt es sich um ein Zusatzprogramm für Word für Windows 6-8, das die Textverarbeitung um viele für die Unterrichtsvorbereitung nützliche Funktionen erweitert.
Hier eine Beispiele: Erstellung von Kreuzworträtseln, vielfältige Lücktexte, Multiple-Choice-Fragen, Erzeugen von Wortlisten, Erstellung von Arbeitsblattköpfen, Umstellungsfunktionen.
Wir hatten etwas Mühe mit der Installation. Der Begleittext war nicht sehr hilfreich: „Sollten Sie Probleme bei der automatischen Installation haben (hoffentlich nicht), lesen Sie bitte das untenstehende Installationsprotokoll." Die automatische Installation hat - wie vom Zarb-Entwickler fast schon vorhergesehen - nicht geklappt, ein Installationsprotokoll war aber auch „untenstehend" nicht zu finden. Über den Explorer von Windows 95 und die Symbolleiste WILLKOMMEN gelang es uns schließlich, das Programm zu installieren. Eine weitere Schwierigkeit bestand darin, das Programm zu starten, weil die Startdatei etwas versteckt untergebracht ist. Ist man/frau dann mal im Programm drin, bringt viel Zeit mit und bedient sich des integrierten umfangreichen Handbuches, ist es möglich, die Funktionen von Zarb zu nutzen - und das sind wirklich nützliche Arbeitshilfen. Aber Vorsicht - das Programm ist eher für Windows- und Winword-erfahrene Nutzer/innen geeignet. (wsk)   

zurück zum Inhaltsverzeichnis