Impressum: 

Computer-Magazin für berufliche Bildung und Förderunterricht 
Zeitschrift des "Arbeitskreis Computer" 
Nummer 12, Januar 1998 
Redaktionsschluß: 19. Dezember 1997 

Redaktion:  
Rainer Rahn (rr) 
LERNEN FÖRDERN 
Beratungsstelle Bad Dürkheim 
Mannheimer Str. 55c, 67098 Bad Dürkheim  
Telefon 06322-92158, Telefax 06322-981503  
  
Rainer Scherf (rs) 
LERNEN FÖRDERN  
Beratungsstelle Hermeskeil 
Trierer Straße 130 , 54411 Hermeskeil 
Telefon 06503-3905  

Koordination + Schlußredaktion + Web-Design 
Wolfgang Schmitt-Kölzer (wsk) 
LERNEN FÖRDERN 
Beratungsstelle Wittlich 
Max-Planck-Str. 4, 54516 Wittlich  
Telefon 06571-28759 Telefax 06571-26241 
eMail (Internet): Schmitt-Koelzer@t-online.de 

Layout der Printausgabe
Hans Borner 
LERNEN FÖRDERN 
Beratungsstelle Grünstadt 
Friedhofstr. 5, 67269 Grünstadt 
Telefon 06359-9611-08  Telefax 06359-9611-07 

Die Zeitschrift erscheint jeweils im Januar und  Juli. 

Die Zeitschrift ist erhältlich bei der LERNEN FÖRDERN Trägergesellschaft,  AK-Computer,  Max-Planck-Str. 4, 54516 Wittlich, gegen Einsendung einer formatierten 3,5 Zoll HD-Diskette und  eines adressierten  und ausreichend  frankierten Rückumschlages, sowie 5,- DM in Briefmarken (Schutzgebühr). 

Die Zeitschrift steht in  der 
Ma i l b o x des Bundesinstitutes für Berufsbildung (bibbmail) im Verzeichnis LERNSOFT  unter dem Namen INFO12.EXE  zur Verfügung. Die älteren Ausgaben des Computermagazins sind  unter den entsprechenden Dateinamen zu finden. (Telefonnummern der Mailbox: 030/ 8610-338 oder -349).  

Im Internet unter: http://www.weiterbildung.com/abh-computer-magazin. 
Weitergabe und Wiedergabe erlaubt und erwünscht unter der Bedingung der Quellen- und Verfasserangabe.  

Herausgeberin: 
LERNEN FÖRDERN, Trägergesellschaft  Rheinland-Pfalz  e.V. 
Brotstr. 18/19, 54290 Trier 
Telefon (0651-994 09 60) 
Telefax (0651-994 09 62) 
Heinz Wegmann (für den Vorstand) 
Gertrud Bier, Jürgen Klee (Geschäftsführung) 

Ausbildungsbegleitende Hilfen - abH 

Der Arbeitskreis Computer ist tätig im Rahmen der ausbildungsbegleitenden Hilfen. AbH sind Teil der Benachteiligtenförderung nach Arbeitsförderungsreformgesetz, das zum 01.01.1998 in das Sozialgesetzbuch (SGB III) eingegliedert wurde.. Gefördert werden Auszubildende, die eine betriebliche Ausbildung absolvieren und ihre Gesellenprüfung ohne zusätzliche Unterstützung wohl nicht bestehen werden. Bestandteile von abH sind Förderunterricht "zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten" sowie eine "sozialpädagogische Begleitung zur Sicherung des Ausbildungserfolges".

Der förderungswürdige Personenkreis wird in folgende Zielgruppen differenziert:

1. ausländische Jugendliche
2. lernbeeinträchtigte deutsche Auszubildende, insbesondere ehemalige Hauptschüler    ohne Abschluß und Abgänger aus Schulen für Lernbehinderte (Sonderschulen)
3.  sozial benachteiligte deutsche Auszubildende wie Verhaltensauffällige oder z.B. Legastheniker.
4.  Ehemalige Hauptschüler mit Abschluß, wenn die Ausbildung zu scheitern droht.
 

zurück zum Inhaltsverzeichnis