Tips & News

Praxishandbuch abH

Vorankündigung: Die Bundesanstalt für Arbeit wird Ende 1996/Anfang 1997 ein Praxishandbuch "Ausbildungsbegleitende Hilfen" veröffentlichen. Autor: Christoph Eckardt.

Dieses Handbuch entstand im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie finanzierten Projektes "Maßnahmen zur inhaltlichen Gestaltung der Berufsausbildung benachteiligter Jugendlicher (Prozeßbegleitung)". Dieses Projekt wurde durchgeführt vom Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt und Sozialpolitik (INBAS GmbH, Frankfurt/Main)

Ein Kapitel des Handbuches widmet sich dem "Lernen mit Computern". Darin werden eine Reihe von Ansatzpunkten für die Nutzung von Personalcomputern in abH, Grundsätze zum Einsatz von Lernprogrammen sowie Kategorien von Lernsoftware vorgestellt.


Neue Version des Computer-Programmes

"X - Auf der Suche nach der Zukunft

Als CD-ROM ist kürzlich die Version 2 des oben genannten Computer-Programmes erschienen. Es wendet sich an die Zielgruppe der lernbehinderten Schüler/innen und dient der Berufsorientierung. Es stellt u.a. die Informationsmöglichkeiten der Berufsinformationszentren der Berufsberatung vor. Das Programm, das in der Form eines Adventure-Spieles aufgebaut ist (Version 1 haben wir im Computer-Magazin Nr. 9 vorgestellt), ist jetzt mit Soundressourcen ausgestattet. Das Programm ist bei der Berufsberatung der Arbeitsämter oder beim Verlag erhältlich:

DKF Multimedia - Münch & Partner GmbH, Mainzerstr. 35, 65239 Hochheim/Main, Telefon 06146-8347-0 Telefax 06146-8347-14 eMail: dkfmm@t-online.de Internet: http://www.dkf.de/ (Wir danken Rudolf Weidmann von DKF Multimedia recht herzlich für die Bereitstellung der CD-ROM)


didacta mit elektronischen Informationen.

Im Vorfeld der Bildungsmesse didacta, die vom 17. bis 21. Februar 1997 in Düsseldorf stattfindet, können sich Interessierte vom dortigen Pressereferat mit speziellen Artikeln versorgen lassen. Zum erstenmal werden diese Artikel als Manuskript oder alternativ auf Diskette (MS-DOS, WinWord 6.0) angeboten. Hier einige Textbeispiele:

"Schulen ans Netz";

"Lernen am Computer - hat das Schulbuch ausgedient?";

"Das duale Ausbildungssystem in wirtschaftlichen Krisenzeiten";

"Weiterbildungsmaßnahmenwerden noch zu selten auf ihren Nutzen hin überprüft. Betriebliche Weiterbildung auf der didacta 97".

(Quelle: Pressereferat didacta 97, Bernd Kunzelmann)


Erstes Europäisches Stahlbaulehrprogramm

Was ändert sich durch die neuen Eurocodes im Stahl- und Verbundbau? Und was muß sich deshalb in der universitären und betrieblichen Bildung verändern? Das erste Stahlbau-Lehrprogramm soll Hochschulen, Unternehmen und Weiterbildungseinrichtungen bei der Umstellung helfen. Rund 220 Wissenschaftler und Ingenieure aus 18 europäischen Staaten haben an dem Programm mitgearbeitet. Auf einer CD-ROM, die einem Textumfang von rund 6000 Seiten entspricht, werden alle wichtigen Bereiche des Stahlbaus detailliert dargestellt.

Darüber hinaus bietet das Programm mit 1000 Dias und 21 Videokassetten anschauliches Unterrichtsmaterial. Weitere Informationen zu dem Lernprogramm sind erhältlich beim Stahl-Informationszentrum, Breite Straße 69, 40213 Düsseldorf, Tel.: 02 11 / 829-3 78, Fax: 02 11 /8 29-3 44.

(Quelle: EU-AKTUELL, Februar 1996, eine Information des EURO INFO CENTER der HLT Hessen (c) HLT Wirtschaftsförderung Hessen, Investitionsbank AG, Abraham-Lincoln-Str. 38-42, 65189 Wiesbaden)


"Die Bundesregierung informiert" / "Informationen für junge Leute"

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung informiert nun auch umfassend in multimedialer Form auf CD-ROM. Die CD-ROM "Die Bundesregierung informiert" bietet mit Text, Animationen, Ton und Videos aufbereitete Informationen zu Themen aus der Politik. ... Hinzu kommt eine Reihe von elektronischen Informationsmaterialien des Bundespresseamtes. ... Die CD-ROM "Informationen" für junge Leute" bietet fast alles, was junge Leute von Ausbildung bis Zivildienst interessiert, Facts und Unterhaltung. Bestellt werden können die CD-ROM's (kostenlos) beim:

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, 53105 Bonn, Telefon 01805-22-1996 (rund um die Uhr), Telefax 01805-22-1997. Hinzu kommt die Bestellmöglichkeit in T-Online (*Bundesregierung#) und über das Internet-Informationsangebot (http://www.bundesregierung.de).

(Quelle: Sozialpolitische Umschau, hrsg. vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Welckerstr. 11, 53113 Bonn, Nr. 350/1996 vom 26. August 1996).


Dr. Fluency

- Computerprogramm soll Stotterern die Zunge lösen

"Alexander Wolff von Gudenberg sitzt vor dem tragbaren PC und spricht ganz langsam in ein Mikrofon. Jede einzelne Silbe dehnt er auf zwei Sekunden, der kleine Computer zeichnet den merkwürdig anmutenden Singsang auf. Gudenberg erprobt eine neuartige Therapie, die mit Hilfe des Programmes 'Dr. Fluency' Stotterern die Zunge lösen soll. Die Gesamthochschule Kassel testet das Verfahren in einem Forschungsprojekt für den deutschen Sprachraum.

Erfolgreiche Technik - die Technik wird seit über 20 Jahren erfolgreich in den USA angewandt, sagt der 39jährige Gudenberg, der sie selbst in Virginia ausprobiert hat. Zunächst lernen die Stotterer, einzelne Silben ganz langsam und bewußt zu sprechen, später wird das Sprechtempo erhöht. 'Ich konnte das erste Mal in meinem Leben in der Kneipe eine Cola bestellen', berichtet der promovierte Mediziner von seinen persönlichen Erfolgen. Vorher war er immer am 'C' hängengeblieben, hatte eine unüberwindliche Blockade. Das eigentlich Neue an 'Dr. Fluency' ist der Computereinsatz, der zumindest in Teilbereichen den Sprecherzieher ersetzen kann.

Die Ursache der Sprechstörung, an der in Deutschland schätzungsweise 800.000 Menschen leiden, ist weitgehend unbekannt. Die meisten deutschen Therapeuten versuchen, den Stotterer mit seinem Manko zu versöhnen nach dem Motto: 'Lerne stottern ohne zu leiden'. In den USA dagegen wird das Stottern eher als Teilleistungsstörung wie etwa die Lese- und Rechtschreibschwäche Legasthenie gesehen, die man zumindest zum Teil wegtrainieren kann. Das von dem Israeli Arve Friedmann auf dieser Grundlage entwickelte Programm bietet nun die Möglichkeit, auch außerhalb der Therapie unter Anleitung gezielt zu Üben, in dem es je nach Können Aufgaben vorgibt, die Ergebnisse festhält und bewertet. Kollege Computer übernimmt noch eine weitere, nicht zu unterschätzende Funktion: die Kontrolle. 'Es ist kein Problem, einen Stotterer dazu zu bringen, für eine Zeitlang flüssig zu sprechen', meint der Kasseler Logopäde und Projektleiter Rüdiger Rother. Schwierig sei vielmehr, den einmal erzielten Erfolg festzuhalten. Das Programm speichert daher bei jeder Übungseinheit die genaue Dauer sowie Erfolge und Mißerfolge der Benutzer. Hoffen auf Besserung: einige der zunächst fünf Probanden des Projektes haben bereits mehrere Therapieversuche hinter sich und erzielten dabei durchaus Erfolge. 'Früher bin ich Gesprächen ausgewichen, heute stürze ich mich darauf', sagt Barbara Stahl. Da sie aber nach wie vor stottert, hofft sie nun auf 'Dr. Fluency'."

(Quelle: dpa, Christian Ebner in einem Artikel für den Trierischen Volksfreund, 09. Mai 1996)


Deutscher Bildungssoftware-Preis auf der 48. Frankfurter Buchmesse 1996

Die Gemeinschaftsinitiative von "bild der wissenschaft", "Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft" (IBI) und "Stiftung Lesen" hat ihre Preise vergeben.

In der Sparte "Berufliche Aus- und Fortbildung" hat für den Bereich Wirtschaft das Programm "cabs. 3.0" den "digita 96" gewonnen. Version "professional", Version "advanced". Entwicklung der Technologie unter Verantwortung von Thomas Lehnert, Jörg Neubauer - Virtual Management Simulation Software GmbH, Klever Straße 84, 40477 Düsseldorf; Preise (Direktvertrieb): professional DM 2499,- zzgl. MwSt.; advanced: DM 599,- Schüler, Auszubildende, Studenten: 349,- DM

cabs ist ein innovatives multimediales Lern- und Simulationsprogramm für die Anwendung und Vertiefung betriebswirtschaftlicher (Grund)-Kenntnisse in der beruflichen Aus- und Weiterbildung an Schulen, Hochschulen und in Unternehmen. Es ermöglicht handlungsorientiertes Lernen auf hohem Niveau: Planspiele aus wesentlichen Managementbereichen vermitteln die gesamte Komplexität unternehmerischen Handelns. Die jeweiligen Kenntnisse des Lernenden werden hier in übergreifende Zusammenhänge gestellt. Der Anwender kann durch selbst erstellte Fallstudien eigene Schwerpunkte setzen. cabs eignet sich für "Selbstlerner" ebenso wie für Lerngruppen, wobei hier der Anreiz hinzukommt, in Konkurrenz zu anderen Nutzern agieren zu können.

In der Sparte "Berufliche Aus- und Fortbildung" gab es im Bereich "Technik" den folgenden Gewinner: "FluidSIM Pneumatik", Entwicklung: Universität Gesamthochschule Paderborn, Art Systems Software GmbH Paderborn, Festo Didactic Esslingen. Herausgeber: Festo Didactic KG, PF 624, 73734 Esslingen. Preise zzgl. MwSt.: Schülerversion: 99 DM, Vollversion: 1200 DM, Klassenraumlizenz: 5040 DM.

Das Programm ist Abbild eines umfassend bestückten (Elektro)Pneumatiklabors. Es führt in die Schaltbilder, Funktionsweisen und Abläufe in Schaltungen ein und erklärt Elemente, Komponenten und Bauteile der (Elektro)Pneumatik. Mit FluidSIM-P läßt sich eine beliebige Anzahl von Schaltungen am Bildschirm aufbauen und über Simulation eine Funktionsanalyse vornehmen. Durch die gelungene Verbindung von Animationen, elektronischen Folien, Simulationen, Videos und Arbeitsumgebungen zum Aufbau eigener Schaltungen vermittelt dieses Multimedia-Programm fachliche und didaktische Kompetenz. Es genügt damit zugleich den Ansprüchen der technischen Realität als auch der Gestaltung von Lernprozessen.

(Quelle: Faltblatt der Geschäftsstelle der digita 96, Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft, c/o TU Berlin, Franklinstr. 28/29, 10587 Berlin)


Ein Angebot der Computer Werkstatt München

Die "Computer Werkstatt" der INBUS GmbH - Innovation in Bildung und Sozialarbeit bietet preisgünstige Lernsoftware für benachteiligte Jugendliche in der beruflichen Ausbildung.. Die Programme wurden im Rahmen eines von der EU mitfinanzierten Modellprojektes entwickelt. Die Programme können gegen eine Kostenentschädigung von 10 DM je Programm zzgl. 7 % MwSt bestellt werden:

Übungsprogramme

- Flächenberechnen

- Formelumstellen (mit Maus)

- Formelumstellen

- Einheiten umrechnen

- Dreisatz

- Mischungsrechnen (Aufgaben)

- Maschinenberechnen für Schreiner

- Kopfrechnen (Windows-Programm)

Tutorielle Programme

- Prozent - Was ist das eigentlich?

- Mischungsrechnen - was ist das eigentlich?

- Das deutsche Sozialversicherungssystem

- Holz arbeitet

- Rechtsfähigkeit (Windows-Programm)

- Geschäftsfähigkeit (Windows-Programm) - ab Dezember 1996

(Bestelladresse: INBUS GmbH - Computer & Ausbildung, Müllerstr. 43, 80469 München, verantwortlich: Susanne Prell.)


Multimediales Sprachlernprogramm für das Metallhandwerk

Metallhandwerker in Deutschland, England und Dänemark sollen in spätestens 3 Jahren den Fachwortschatz ihrer Branche mit der Hilfe einer Computer-CD erlernen können. Diese soll in einem dreijährigen Modellprojekt realisiert werden, an dem die Technologie-Transferstelle der HWK der Pfalz, das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung der Uni Kaiserslautern, das Odense Technical College in Dänemark und die Euro-Media-Call aus Bristol in England - ein Multimediaunternehmen, das sich auf die Konzeption von multimedialen Lernprogrammen spezialisiert hat - teilnehmen. Gefördert wird das Projekt mit rund 360.000 DM aus dem Leonardo-Programm. Im Rahmen des Projektes soll ein multimedialer Selbstlernkurs entwickelt werden, der es Metallhandwerkern aus den beteiligten Ländern ermöglicht, einen berufsspezifischen fremdsprachlichen Fachwortschatz zu erwerben.

(Quelle: HZ-Deutsches Wirtschaftsblatt, Ausgabe Rheinland-Pfalz, Zeitung der HWK Trier, Ausgabe 9 vom 09. Mai 1996)


Computergestütztes Planspiel "Europäische Integration im Spiel (EIS)"

Das Ruhrforschungszentrum Düsseldorf hat in Kooperation mit dem Studienkreis Schule/Wirtschaft Nordrhein-Westfalen und mit Förderung der europäischen Kommission ein computergestütztes Planspiel entwickelt, das Schüler der Sekundarstufe II (16 Jahre und älter) auf anschauliche und aktive Art und Weise über die Europäische Union, ihre Institutionen und Politiken informiert. Das Planspiel wird Ende 1996/Anfang 1997 in einem namhaften Schulbuchverlag erscheinen.

(Für weitere Informationen: Trägerverein des Ruhrforschungszentrums e.V., z.Hd. Frau Heinrich, Uerdinger Straße 58-62, 40474 Düsseldorf)


Schulfernsehen CD-ROM

Die CD-ROM, für die ein Multimedia-Computer mit Soundkarte erforderlich ist, bietet:

* neue Möglichkeiten für die Unterrichtsvorbereitung: Videos, Fotos, Quellenmaterial, Statistiken, Grafiken und Tondokumente

* ausführliches Material zu einer Vielzahl von Schulfernseh-Sendungen

* Vorschläge für Arbeitsmaterialien

* Grafiken, Fotos etc. zum Erstellen und Ergänzen von Arbeitsblättern

* Druckfunktion für Texte, Bilder, Arbeitsblätter

(Informationen: SÜDWESTFUNK, Geschäftsstelle Schulfernsehen SÜDWEST 3, Hans-Bredow-Straße, 76530 Baden-Baden, T 07221-923486, F 07221-922027)


CD-ROMs des Modellversuches "BENNO"

Der Bremer Modellversuch "BENNO - Ausbildung benachteiligter Jugendlicher in neugeordneten Metallberufen und Weiterbildung für Ausbilder" läuft seit 01.10.1990 und endet am. 31.12.1996. Die Ziele, Projekte und Resultate des Modellversuchs liegen kompakt und anschaulich aufbereitet als multimediale Präsentation vor.

- Diskettenversion DM 10,00

- CD-ROM Version (mit Leittextbeispielen zur Fehlersuche und Pneumatik) DM 20,00

Im Verlauf des Modellversuches wurden Materialien für die Bereiche Berufsvorbereitung, Metallgrundbildung, Fachbildung, Pneumatikgrundlehrgang, Prüfungsvorbereitung entwickelt (die Autoren Norbert Kampe und Gerd Cordes veröffentlichten die Materialien als Modellversuchsreihe Band I-V (ISBN 3-930284-00-6 ... 3-930284-04-9) Drei weitere Veröffentlichungen stellen Seminarkonzepte zur Ausbilderförderung, die Qualifikationsdebatte sowie Forschungsergebnisse zur Dyskalkulie/Rechenschwäche vor. (Autorinnen/Autoren: Christiane Koch, Kathrin Hensge, Rolf Röhrig, Norbert Kampe).

Die Materialien können in der betrieblichen und überbetrieblichen Ausbildung von Konstruktions- und Industriemechanikern eingesetzt werden. Von besonderem Interesse sind die während des Modellprojektes durchgeführten Projekte: "Power Jeep/automatische Tür" (Berufsvorbereitung), "Drehmobil" (Metallgrundbildung), "Systematische Fehlersuche - Reparatur einer Maschinensäge" (Metallfachbildung), "Pneumatisierung einer Bohrmaschine", "Simulation berufstypischer Planungsaufgaben" (Prüfungsvorbereitung).

Der Projektträger, das "Arbeiter-Bildungs-Centrum (ABC) der Arbeiterkammer Bremen GmbH" hat eine weitere CD-ROM veröffentlicht, auf der sich die gesamten Leittextmaterialien der Ausbildungsprojekte zur systematischen Fehlersuche und Pneumatikgrundbildung befinden.

Die Veröffentlichung der Leittexte auf CD-ROM verfolgt zwei Zielsetzungen:

1. Die entwickelten Materialien vorzustellen

2. Eine Möglichkeit anzubieten, mit Hilfe gängiger Software die Leittextmaterialien für die eigenen Ausbildungs- oder Förderbedürfnisse zu modifizieren und situativ umzubauen.

Hardwarevoraussetzungen: CD-ROM Laufwerk, PC (ab 386), Softwarevoraussetzungen: Windows 3ff.; Page-Maker oder beliebige Textverarbeitungssoftware, Preis: DM 84 (plus Versandkosten)

Wir hatten kurz vor Redaktionsschluß Gelegenheit, uns die erste CD-ROM mit der Modellversuchspräsentation und den Leittext-Beispielen anzusehen. Die entwickelten Materialien sind von hoher Qualität und zeugen von einer außergewöhnlichen Produktivität der Mitarbeiter/innen des Modellprojektes und der wissenschaftlichen Begleitung. Die CD-ROM ist informativ und gut gemacht, die Bedienungsroutinen könnten allerdings etwas verbessert werden. Etwas mehr Hilfestellung für den Umgang mit dem Programm wäre empfehlenswert.

Bezugsquelle für die beiden CD-ROMs: Arbeiter-Bildungs-Centrum, Schiffbauerweg 4, 28237 Bremen, Tel.: 04 21 / 6 18 05 19, Herr Norbert Kampe.

(Quelle: Unterlagen vom ABC, BENNO-News 2/96 und bibbmail, Verzeichnis LERNSOFT, Meldungen Nr. 490 und 492 vom 14.10. und 18.10.1996)


Katalog des Deutschen Buchhandels: "CDs und Disketten

- Software

- (ohne Audio-CDs) 5300 Titel

Der Deutsche Buchhandel hat diesen fast 600 Seiten umfassenden Katalog vorgelegt. Er enthält die Computer-Programme, die über den Buchhandel vertrieben werden. Ein Beispiel aus dem Bereich Elektrotechnik, Elektronik, Maschinenbau: Franzis Systembibliothek für den Maschinenbau, 1 CD-ROM mit Begleitbuch. Mit über 500 maßstabsgetreuen Symbolen in DXF-Format.

Für Windows 3.1. Bookware. Von Wolfgang Andratschke u. Norbert Grossek. 1996. ISBN 3-7723-8052-2 (Franzis, F.) 658,- öS 98,- DM.
(Der Katalog ist beim Buchhandel erhältlich. Hrsg.: K.F. Koehler Verlag GmbH, Stuttgart, Werbeabteilung).


CD-ROM des Bundesinstitutes für Berufsbildung

Über 600 Seiten Folien, Info-Materialien, Arbeitsblätter für den PC und Mac. Diese CD-ROM wurde als Arbeitshilfe für die Planung und Durchführung von Seminaren entwickelt. Sie enthält Auszüge aller Seminarpakete zur Ausbilderförderung, soweit diese zur Vorbereitung und Durchführung von Seminaren benötigt werden, also Arbeitstransparente, Arbeitsblätter mit Begleitmaterialien, Seminarankündigungen und dazu gehörige Kurzinformationen.

Seminarthemen: Ausbilden im Verbund, Heterogene Gruppen, Lernbeeinträchtigte, Aus der Situation lernen, Industrielle Metallberufe, Lehrlinge lernen planen, Motivation zum Lernen, CNC-Technik, Kreative Aufgaben, Leittexte, Türkische Jugendliche. Die CD-ROM hat die Bestellnummer 112.618 und kann für 69,50 DM beim W. Bertelsmann Verlag, Postfach 100633, 33506 Bielefeld, bestellt werden.

(Quelle: bibbmail, die Mailbox des Bundesinstitutes für Berufsbildung, Verzeichnis AF -Ausbilderförderung, Datei CD-ROM.SEM vom 27.11.96)

(wsk)

zurück zur Homepage


Kritik, Hinweise, Kommentare bitte an das Computer-Magazin

www.weiterbildung.com Copyright © 1996 Internet Publishing GbR
Jan Allers & Peter Esser-Krapp, Hamburg, Germany