Tips & News

Handynet-Datenbank auf CD-ROM -der europäische Katalog für Behindertentechnik

Nach 3 Jahren Vorbereitung unter Mitarbeit von 17 europäischen Ländern und 52 internationalen Datensammlungszentren ist diese Informationsquelle erstmals käuflich zu erwerben.

Handynet ist eine Initiative der europäischen Union im Rahmen des Programmes HELIOS, dem Aktionsprogramm der Europäischen Union zugunsten behinderter Menschen. Die CD-ROM enthält mehr als 30.000 Einzelinformationen, mehr als 4200 Fotos von Geräten, Software, Demonstrationen, Informationen. Darüber hinaus ca. 11.000 Eintragungen zu Organisationen, die im Behindertenbereich tätig sind. Handynet ist in 11 Sprachen erhältlich und wird dreimal jährlich aktualisiert.

Preise: 200 ECU ohne MwSt. (1 ECU = ca. 1,88 DM). Die Updates kosten 75 ECU.

Bestellungen: handycom, 5, rue Jacob Mayer, 67200 Strasbourg, Frankreich, T +3388777379 F +3388777375 E-mail: imex@dx-net.fr

Sonstiger Kontakt: Handynet-Büro: Av. de Cortenberg 79, B-1000 Brüssel - Belgien, T +3227380600 F +3227351671 (wsk)


Auf Diskette erhältlich - ein europäisches Verzeichnis der Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Berufsbildung

Das Europäische Zentrum für die Förderung der Berufsbildung (CEDEFOP), das jüngst von Berlin nach Griechenland umgezogen ist, hat ein Verzeichnis der Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Berufsbildung erstellt. Es enthält ca. 300 Projekteinträge. Das Verzeichnis soll fortlaufend aktualisiert werden. Es stehen nur wenige Printouts zur Verfügung. Das Verzeichnis ist auch auf Diskette erhältlich (allerdings nur in englischer und französischer Sprache).

Bestellung: CEDEFOP, Marinou Antipa 12, GR-57001 Thessaloniki (Thermi) (wsk)

(CEDEFOP-INFO zur beruflichen Bildung in der europäischen Union, Pilot-Ausgabe 0-1995.)


Europe Info

Verzeichnis der Netzwerke und anderen Informationsquellen der Europäischen Union. Hrsg: Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften, EGKS-EG-EAG, Brüssel. Luxemburg, 1995, ca. 420 Seiten, ISBN 92-827-4950-9, Preis: 16,30 DM.

Aus dem Vorwort: "Die Europäische Kommission hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Arbeitsweise überschaubarer zu gestalten und einen Dialog mit der Öffentlichkeit einzuleiten, der ihr ein besseres Verständnis für die Anliegen, Fragen und Hoffnungen der Bürger ermöglichen soll. Um diesem Ziel näher zu kommen, richtete die Kommission in den Mitgliedstaaten und in einer Reihe von Drittländern schrittweise Verbindungsstellen und Informationsnetze ein. Dieses Verzeichnis der Verbindungsstellen und Informationsnetze soll als Orientierungshilfe und Wegweiser dienen.”

Das Verzeichnis ist in fünf Teile gegliedert. Die Informationen sind in drei Sprachen abgedruckt: Deutsch, Englisch und Französisch:

1. Informationsrelais und -netze.
In diesem Teil werden u.a. die Zentren für Informationen über Europa, die europäischen Dokumentationszentren, die Euro-Bibliotheken aufgelistet.

2. Programme, Gemeinschaftsaktionen und Korrespondenznetze
a) Allgemeine und berufliche Bildung, Jugend. Hier finden sich Informationen über die Projekte Eurydice, Socrates, Leonardo, Jugend für Europa III etc.
b) Beschäftigung
c) Frauen
d) Soziales
e) Zusammenarbeit
f) Energie, Forschung und Entwicklung
g) Ländliche Entwicklung
h) Katastrophenschutz
i) Audiovisuelle Medien
3. Das Amt für amtliche Veröffentlichungen und sein Vetriebsnetz
4. Europa per Satellit und elektronische Datenübertragung
5. Die Vetretungen für Gemeinschaftsinstitutionen

Die Informationen enthalten im einzelnen die genaue Bezeichnung, den Tätigkeitsbereich, die Zielgruppe/n, Wirkungskreis, Aktionen und die Betreuung und im Anschluß die Adressen der Ansprechpartner in den verschiedenen Ländern.(rr)


ATRIUM in Europe

Wir möchten auf eine Veröffentlichung des Bundesinstitutes für Berufsbildung hinweisen. Im Rahmen einer transnationalen Kooperation wurden berufsfeldbezogene Qualifizierungsbausteine zur Informationsverarbeitung und Anwendung in Kommunikationssystemen in der Jugendberufshilfe entwickelt. Als wichtige Entwicklungselemente kristallisierten sich dabei u.a. die multimedialen computer-gestützten Lernwerkzeuge heraus. Die Partner des Consortiums Atrium im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative EUROFORM kamen aus Tilburg/Niederlande, Lyon/Frankreich, London/England, Berlin/Bundesrepublik Deutschland und Belfast/Nordirland. In der vorliegenden Veröffentlichung werden die verschiedenen Lehr- und Lernansätze vorgestellt und miteinander verglichen. Leittext PLUS, ganzheitliches Persönlichkeitstraining, Kompetenztraining, aufgabenorientierte Qualifizierungsmethodik, Trainingsprogramme für Teilnehmer/innen mit Verhaltensproblemen sind nur einige Stichworte zu den entwickelten Ansätzen. Das Buch ist bisher leider nur in englischer Sprache erhältlich. (wsk)

(Johann M.M. van der Sanden, Frans J.J. van Bussel (Eds.), ATRIUM in Europe, The development of learning abilities in youth training, 143 Seiten, 19 DM, ISBN 3-7639-0563-4)


CD-ROM proArbeit

Informationssystem zu Arbeit, Beruf, Berufsbildung und Arbeitswissenschaft - Version 1.96 erschienen.

Die CD-ROM umfasst insgesamt 5 Datenbanken mit über 150.000 Literaturhinweisen, Nachweisen über Forschungsprojekte, Medien, Seminare sowie Beschreibungen von Organisationen.

Themenspektrum: Arbeits- und Berufsstatistik, Arbeitsmarktheorie und Arbeitsmarktpolitik, Beruf und Qualifikation, Berufssoziologie, technische Entwicklungen, aktive Arbeitsmarktpolitik, Arbeitsmarktprobleme besonderer Personengruppen, Berufliche Aus- und Weiterbildung, Berufsvorbereitung, Qualifikationsverwertung, Arbeitswissenschaft, Frauenerwerbstätigkeit

Datenbankproduzenten: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg (IAB), Institut der deutschen Wirtschaft (Köln), Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz (BIBB, IAB, ISB, LSW, DIE/PAS) beim Bundesinstitut für Berufsbildung.

Die CD-ROM erscheint jeweils im Februar und August und kostet 200 DM pro Einzelausgabe und 350 DM in Abonnement incl. MwSt. zzgl. Porto. Vertrieb: Landesarbeitsamt Nordbayern, Geschäftsstelle für Veröffentlichungen, Regensburger Straße 100, 90328 Nürnberg, T 0911-179-4162 F 0911-179-1147

Hinweis: bei einer der fünf auf dieser CD-ROM zusammengeführten Datenbanken handelt es sich um die Datenbank LitDokBB. Sie ist auch separat beim Bundesinstitut für Berufsbildung als Basis-Datenbank zur Erstinstallation auf CD-ROM erhältlich (Preise: bis 30.06.96: 100 DM, ab 01.07.96: 250 DM) Diese Basis-Datenbank kann nur in Verbindung mit einem Abonnement des Diskettendienstes - 5 Ergänzungslieferungen pro Jahr - für 125 DM erworben werden. (wsk)

(Bestellungen beim Bertelsmann-Verlag, PF 100633, 33506 Bielefeld)

Die Datenbank mit ca. 25.000 Datensätzen aus den Jahren 1988-1995 ist seit wenigen Wochen außerdem über die Mailbox des Bundesinstitutes für Berufsbildung (bibbmail) mit dem Befehl DA BIBBDB * zu erreichen. Die Nutzung ist kostenfrei. (wsk)

(Quelle: Mitteilung von Klaus Meyer, System-Operator der Mailbox)


CBT-Programme jetzt auch in KURS DIREKT

Das computerunterstützte Lernen (computer based training, CBT) erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Vor allem die Vorteile wie individualisierte Schwierigkeitsgrade, Vertiefungen und Lernwegangebote, aktive Lernformen, unmittelbare Fehlerdiagnostik und das Attribut "kostengünstig" rücken CBT immer mehr ins Blickfeld der Weiterbildungsexperten. In der Datenbank KURS DIREKT sind seit der jüngsten Aktualisierung Informationen über mehr als 1500 CBT-Programme abrufbar. (wsk)

(Quelle: KURS DIREKT aktuell, April 1996, 4. Jg., Nr. 2, Redaktion: Ansgar Pieper (verantw.), Christiane Flüter-Hoffmann. KURS DIREKT ist ein Service der Bundesanstalt für Arbeit, angeboten vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln, PF 510669, 50942 Köln, T 0221-37655-24 F 0221-37655-56)


CD-ROM: Qualifizierungsprogramm für Ausbilder

Dieses Selbstlernprogramm vermittelt den Lehrlingsbetreuern das pädagogische Basiswissen für ihre Ausbildungsaufgabe. Das von der Siemens AG entwickelte Qualifizierungsprogramm besteht aus dem CBT-Selbstlernprogramm, einem Arbeitsheft sowie einem Lernberatungskonzept. Die CD kann beim Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Referat Öffentlichkeitsarbeit, Heinemannstraße 2, 53175 Bonn bestellt werden. (wsk)

(Quelle: Q-Magazin, Ausgabe 1-2/96, hrsg. vom Verband Berufliche Qualifizierung, Kronberger Straße 3A, 63110 Rodgau)


Neues von SIMBA

SIMBA = Simulation der betrieblichen Arbeitswelt für kaufmännische Qualifizierung in Industrie und Handwerk. SIMBA gehört zur Gruppe der Planspiele, unterscheidet sich aber durch die Möglichkeit der Aufnahme echter Unternehmensdaten von bisherigen Planspielen. SIMBA enthält eine Orientierungsphase, in der die Auszubildenden sich mit dem betrieblichen Funktionsbereich auseinandersetzen, bevor sie an Arbeitsplätzen der entsprechenden Abteilung ausgebildet werden. In der Entscheidungsphase des Planspiels können echte kaufmännische Aufgaben beispielsweise der Material-, der Produktions- oder der Absatzwirtschaft sowie des Personal- und Rechnungswesens gelöst werden. Die SIMBA-Software (Version 51717) umfasst zur Zeit (Stand: März 1996) fünf Module. SIMBA wird mit den "Modellunternehmen" Werdersche Obstveredelung GmbH, Wesermöbel GmbH, Harzer Möbelwerkstätten GmbH und Harz-Gourmet GmbH ausgeliefert. Zu den Modellunternehmen werden Materialien für die Aus- und Weiterbildung angeboten.

Ansprechpartner: AIDA GmbH, Herr Gassan, Eisenbahnstraße 5b, 76344 Eggenberg; BIBB, Herr Steinborn, Fehrbelliner Platz 3, 10707 Berlin; GEBIFO, Herr Prof. Dr. Abrecht, 13127 Berlin-Buchholz; NLI, Herr Dr. Müller, Keßlerstraße 52, 31134 Hildesheim) (wsk)

(Quelle: SIMBA-Faltblatt sowie SIMBA-news vom 01.03.1996, veröffentlicht in der Mailbox des Bundesinstitutes für Berufsbildung)


Begleitmaterial Computer-Führerschein

Zur Radio-Sendung "Die Bitmanns" ist ein Begleitheft erschienen, das vom Verein Computer-Führerschein Hamburg herausgegeben wird. Es kann bezogen werden bei: NDR COMPUTER ON-LINE, 20149 Hamburg (bitte einen mit 3 DM frankierten Rückumschlag (A4) und einen Verrechnungsscheck über 5 DM beilegen. Den Autoren und Autorinnen Gabriele Bauer, Peter Becker, Gerhard Joohs und Michael Stein ist es gelungen, eine für Einsteiger interessante und anschauliche Broschüre zu erstellen. Gliederung: Hardware, Software, Peripheriegeräte, Bit und Byte, Kommunikation zwischen Personalcomputern, der Multimedia Personal Computer, Tipszum Computerkauf, Checkliste, Stichwortverzeichnis. (wsk)


(Mit) Medien wirken

Dokumentation und Perspektiven - 6. Schulmedientage Rheinland-Pfalz in Koblenz, 1995, 146 Seiten, hrsg. vom Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz, Hofstr. 257c, 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein in Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Zentrum Bad Kreuznach. Ein großes Kapitel ist den audiovisuellen und computergestützten Medien gewidmet.


Nachlese zum Bundeskongreß der Bildstellen/Medienzentren

Wir hatten in der Nummer 8 vom Dezember 1995 bereits über das Projekt "Internationale Schülerzeitung" des Landesmedienzentrums Rheinland-Pfalz berichtet. Das neueste Produkt dieses Projektes liegt jetzt vor: in der DTP-Lernwerkstatt entstand im Rahmen des 7. Bundeskongresses der Bildstellen/Medienzentren, der vom 16.-18. Oktober 1995 in Mainz stattfand eine Zeitung, die sehr informativ und anschaulich über das dreitägige Ereignis berichtet. Die Zeitung kann beim Chefredakteur - Hans-Joachim Bühler - bestellt werden: Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz, Hofstr. 257c, 56077 Koblenz, Telefon 0261-9702-0. (wsk)


Informationsdienst "Computerspiele auf dem Prüfstand"

Der Informationsdienst erscheint zwei- bis dreimal jährlich mit je acht Besprechungen von aktuellen Video- bzw. Computerspielen. Die Spiele werden dabei nach inhaltlichen und technischen Merkmalen beschrieben und aus politisch-pädagogischer Sicht analysiert und bewertet. Zu problematischen Spielen werden pädagogisch erprobte Aufarbeitungsvorschläge gemacht. "Computerspiele auf dem Prüfstand" (Redaktion: Tilman Ernst) kann im Abonnement bestellt werden. 6 Sammlungen sind bisher erhältlich: Bestellnummern: 5.561-5.566; der komplette Satz ist unter der Nummer 5.560 erhältlich. Bestelladresse: Bundeszentrale für politische Bildung, PF 2325, 53013 Bonn

(Quelle: bibbmail, Brett LERNSOFT, Nr. 427 vom 15.03.96 unter Bezugnahme auf die Mailbox der Bundeszentrale für politische bildung (BpB): Modem-Anwahl: 0228-515280)

Ergänzung:

Inzwischen ist die siebte Sammlung der Reihe "Computerspiele auf dem Prüfstand" zum Themenbereich: "Edutainment - Software zwischen Spielen und Lernen" erschienen. Die Sammlung umfasst die Programme 50-57/96. Bestellnummer: 5.567

Erhältlich ist jetzt auch der Band 5 der Publikation "Computer- und Videospiele - pädagogisch beurteilt", herausgegeben von der FH Köln, Fachbereich Sozialpädagogik (Prof. Dr. Jürgen Fritz), der Stadt Köln und der Bundeszentrale für politische Bildung. Bestellungen an: Jugendamt der Stadt Köln, Wolfgang Fehr, Johannisstr. 66-80, 50668 Köln (Schutzgebühr: 6 DM)

Als Ratgeber für Eltern und Lehrer versteht sich das bei Markt und Technik erschienene Buch "Kinder Software - Lernen, Wissen, Spielen und Spaß” von Barbara Mooser. Ein umfassendes Kompendium über alle Kinder-Software, die auf dem Markt ist. Das Buch hat 280 Seiten plus CD-ROM und kostet 39,80 DM. (rr/wsk)

(Quelle: PC Anwender Mai 96 Seite 58)



zurück zur Homepage
Kritik, Hinweise, Kommentare bitte an das Computer-Magazin

www.weiterbildung.com Copyright © 1996 Internet Publishing GbR
Jan Allers & Peter Esser-Krapp, Hamburg, Germany