AutoMath

Version 1.0a - 1995 - für Windows ab 3.1. Autor: Andreas Buchwald, Berlin. Vertrieb: Schroedel Schulbuchverlag GmbH.

Diskettenversion: Preis: 29,80 DM - ISBN 3-507-73080-4

Das Hauptmenü stellt die 8 Bereiche des Programmes vor:

Die Freude über die auch für den Bereich der beruflichen Erstausbildung interessanten Themen vergeht aber schnell, wenn wir etwas näher in das Programm einsteigen. Nehmen wir die "Körper- und Kreisberechnungen" als Beispiel und wählen hier die Pyramide. Der Arbeitsbildschirm ermöglicht auf der linken Seite in vorgegebene Kästchen die Eingabe von Zahlenwerten für Länge, Breite, Höhe und Volumen. Auf den entsprechenden Hinweis geben wir in dieser Auswahl maximal drei Werte ein. Ist dies geschehen, wird die Prozedur durch das Drücken des Buttons mit der Aufschrift "Rechnen" abgeschlossen. Auf der rechten Seite des Arbeitsbildschirmes werden die Ergebnisse für Volumen, Seitenhöhe, Mantel- und Oberfläche angegeben.

Wir suchen vergeblich nach zugrundeliegenden Formeln oder nach Grafiken, die den jeweiligen Lerngegenstand verdeutlichen würden.

Warum dies so ist, erfahren wir in der "Hilfe": "Zeitaufwendige Termumformungen gehören der Vergangenheit an. Lösungen von beliebig gestellten Übungsaufgaben sind jetzt sofort verfügbar".

Der Computer als bloße Rechenmaschine. Die Lernenden geben schematisch Zahlenwerte ein, ohne zu wissen, was sie da rechnen. Zu der Tatsache, daß keine Formeln angegeben werden, kommt erschwerend hinzu, daß die einzugebenden und zu berechnenden Größen nicht klar kenntlich gemacht sondern lediglich als Abkürzungen angegeben werden. So werden manche Übungen zu reinen Ratespielen.

Das Programm enttäuscht insgesamt. Das mit großem Werbeaufwand auf der Interschul 1996 angekündigte Programm bleibt weit hinter so manchen Shareware-Programmen zurück, denen es gelingt, ähnliche Zusammenhänge grafisch aufbereitet und die nötigen Rechenschritte begleitend, umzusetzen. Das Programm ist nicht empfehlenswert. (wsk)



zurück zur Homepage
Kritik, Hinweise, Kommentare bitte an das Computer-Magazin

www.weiterbildung.com Copyright © 1996 Internet Publishing GbR
Jan Allers & Peter Esser-Krapp, Hamburg, Germany