Hydraulik-Trainer

(BeSS; Mannesmann-Rexroth)

Systemvoraussetzungen: 386er Rechner, 8-10 MB Speicherplatz pro Modul (bisher 5 Module erschienen), Windows 3.1

Preise: Einzellizenz pro Modul 695,- DM; Schullizenz 1598,-DM pro Modul; Kopierlizenz für Arbeitsblätter 396,- DM (pro Modul).

Dieses interaktive Lernprogramm ist vor allem für Schulen und die Aus- und Weiterbildung in großen Firmen konzipiert. Es bietet - nach dem eingeschränkten Bilde, das die Demodiskette dazu vermittelt - eine Menge von Texterklärungen, kleineren Interaktionsmöglichkeiten und Animationen zu den einzelnen Themen. An allen Stellen des Programms sind zusätzliche Informationen aus einem Lexikon mit einem Texterklärungs-, einem Formel- und Einheiten-Teil und einem Teil mit graphischen Schaltsymbolen abrufbar.

Das Erklärungsniveau ist recht hoch, auch in den Grundlagen-Teilen. In der Demo erscheint an dieser Stelle zum Beispiel eine Tabelle, in der Kraftübertragungsformen (Hydraulik, Elektrik, Pneumatik usw.) miteinander nach Kriterien wie Weggenauigkeit, Drücken usw. verglichen werden; dabei werden sehr viele Fachbegriffe (kompressibel, Viskosität usw.) einfach vorausgesetzt und nicht durch Hot-Key- oder Lexikon-Stichworte erläutert. Die Möglichkeit, in dieser Tabelle jedes einzelne Feld oder ganze Spalten mit der Maus ausfüllen zu lassen, ist dann eher eine Spielerei: es fehlt etwa eine Zuordnungsübung (per Maus) oder dergleichen. Ein mit dem Programm alleine gelassener Haupt- oder Realschüler hat hier wohl kaum eine Chance. Deshalb ist das Titelwörtchen Trainer irreführend: nirgends wird 'trainiert', in kleinen Schritten geübt, ein Wissen überprüft, etc.. Ich hatte erwartet, daß gerade die Verzweigungsmöglichkeiten des Programms in diesem Sinne einem individuellen Wissensaufbau dienten, der vom Lernenden steuerbar ist. Doch dieses Programm ist, immer vorausgesetzt, das Bild der Demodiskette weicht nicht grundlegend vom Programm ab, eine Art elektronisches Lexikon mit vielen Verzweigungs- und Informationsmöglichkeiten, die dann doch - weil zu hoch angesetzt - eher Verwirrung stiften. Es hat den Anschein, daß eine direkte Arbeit an den Themen letztlich doch auf Arbeitsblättern geschieht: das halte ich - vor allem bei diesen Preisen - nicht für sehr sinnvoll. (rs)



zurück zur Homepage
Kritik, Hinweise, Kommentare bitte an das Computer-Magazin

www.weiterbildung.com Copyright © 1996 Internet Publishing GbR
Jan Allers & Peter Esser-Krapp, Hamburg, Germany