ZIEL Zeichnen in der Elektrotechnik

Europa-Lehrmittel-Verlag, Düsselberger Straße 23, 42781 Haan-Gruiten, Version 1995

Diskettensatz 1 - Maschinensteuerungen

Preise: Baukastensystem 1: Einzellizenz: 59 DM, Baukastensystem 2 (schließt System 1 ein): Einzellizenz: 89 DM, Schullizenz: 445 DM, -Demo-Diskette: 15 DM.

Hardwarevoraussetzungen: keine besonderen außer einem empfohlenen Festplattenspeicherplatz von 4,5 MB. Softwarevoraussetzungen: Autosketch oder Autosketch für Windows sind für den Baukasten 2 erforderlich.

Mit diesem Programm beginnt der Europa-Lehrmittelverlag eine neue Reihe in ihrem Lernsoftwareangebot. Anhand von Aufgaben und Lösungen sollen die Inhalte der Elektrotechnik anschaulich und praxisbezogen vorgestellt werden. Die Aufgaben sind dem jeweiligen Leistungsstand der Schüler(innen) angemessen. Nach dem Baukastenprinzip werden Arbeitsmaterialien zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung gestellt.

Hier soll der Inhalt des Diskettensatzes 1 - "Maschinensteuerungen", mit dem der Europa-Verlag die Reihe beginnt, vorgestellt werden:

7 Aufgaben zur Schützschaltung
13 Aufgaben zur Wendeschützschaltung
12 Aufgaben zur Folgeschaltung mit zwei bzw. drei Motoren
5 Aufgaben zur Verriegelung von Motoren
3 Aufgaben zur Folgeschaltung von 3 Motoren
15 Aufgaben zur Stern-Dreieck- Schaltung
5 Aufgaben zur Wende-Stern- Dreieck-Schaltung
21 Aufgaben zur Polschaltschützumschaltung
5 Aufgaben zur Ständeranlaßschützschaltung
5 Aufgaben zur Läuferanlaßschützschaltung

Die Demo-Version zeigt 6 exemplarische Arbeitsblätter aus dem Bereich der Wendeschützschaltung.

Didaktische Hinweise: die einzelnen Arbeitsblätter sind mit steigendem Schwierigkeitsgrad konzipiert. Generell beginnt jeder Teilbereich mit der Lösung, auf die die verschiedenen unterschiedlichen Aufgaben folgen. Eine Auflistung aller benutzten Schaltgeräte mit genauer Zeichenerklärung sowie Klemmenbezeichnung wird bereitgestellt, Alle diese Schaltgeräte sind handelsübliche Produkte, die der Benutzer und die Benutzerin auch in der Praxis vorfindet. Für lernschwache Schüler(innen) empfiehlt der Verlag folgende exemplarische Unterrichtsgestaltung: 1. Bekanntgabe der Aufgabenstellung, 2. Präsentation der Lösung, 3. Besprechung der Schaltung, 4. Die Schüler(innen) erhalten einen Auszug der vollständigen Schaltung und müssen diese ergänzen.

Das Baukastensystem:

Das Programm ZIEL wird in 2 Varianten eingesetzt:

Baukasten 1 enthält die Texte der Arbeitsblätter sowohl im Format für Word für Windows 6 als auch im ASCII-Format (reine Text-Dateien, die in alle Textverarbeitungsprogramme eingelesen werden können). Die zugehörigen Zeichnungen sind als Plotdateien (PLT) abgelegt.

Der Baukasten 2 enthält die kompletten Arbeitsblätter im SKD-Format von Autosketch. Wer das 2D-CAD-Programm Autosketch hat, kann die Texte und Zeichnungen dorthin laden, ändern und ggf. eigene erstellen. Dazu liefert ZIEL eine Symbolbibliothek mit fertigen Elementen. Die Nutzung unter Autosketch hat zudem den Vorteil, die Aufgaben vom Schüler(innen) ggf. am PC bearbeiten zu lassen.

Das Importieren der Dateien nach Autosketch haben wir anhand verschiedener Arbeitsblätter getestet. Es hat problemlos funktioniert. etwas Mühe hatten wir allerdings bei der Festlegung der Druckbereiche, um brauchbare Ausdrucke der Arbeitsblätter zu erreichen.

Das Programm ist für Einsatz in der Berufsschule geeignet, aber auch für den Einsatz in abH denkbar. (wsk)




zurück zur Homepage
Kritik, Hinweise, Kommentare bitte an das Computer-Magazin

www.weiterbildung.com © 1996 Internet Publishing GbR J. Allers - P. Esser-Krapp, Hamburg, Germany